Sonntag, 10. Januar 2016

Rezept: warmer Bratapfel & Smoothie

Wer im kalten Winter nicht nur Glühwein trinken will und eine warme Alternative sucht, findet mit dem Bratapfel-Smoothie sicher ein leckeres Getränk.


Der Geschmack und Idee ist natürlich erstmal ungewöhnlich, aber - Vorsicht! - der Bratapfel-Smoothie macht süchtig...









Rezept Bratäpfel
  • 4 mittelgroße Äpfel (Bsp. Boskop)
  • 100g Marzipan Rohmasse  (zimmerwarm)
  • 1-2 EL Rosinen
  • 3 EL geriebene Haselnüsse
  • 2 EL Butter oder Margarine  (zimmerwarm)
  • 1 TL Honig
  • 1/4 Zimt oder Bratapfel Mischung
  • 2-3 EL Zitronensaft
Hinweis: In meiner Version nehme ich Äpfel ohne Schale, dadurch ist es kleinkindtauglich!

Zutaten



Und so gehts:
  1. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Danach in eine gefettete Auflaufform stellen und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  2. Über alle Äpfel etwas Zimt oder Bratapfel-Mischung streuen
  3. In einer Schale dann die restlichen Zutaten geben und von Hand vermischen. 
  4. Die "leeren" Äpfel nun mit der Mischung füllen. Dazu nimmt man je 1 EL in die Hand und "zerknetet" es zu einer Wurst, dann kann man es in die ausgehöhlten Äpfel schieben.
  5. Zum Schluss kann man noch 1-2 TL Butterflocken drüber geben.
  6. Dann kommen die vorbereiteten Äpfel bei 200°C (Ober/Unterhitze) für 25-30min in den Backofen



 Endergebnis:
Absolut weicher Apfel, knusprig süße Füllung.



Und wenn man nicht gleich alle 4 Portionen weg isst, kann man sich noch einen cremigen Smoothie zaubern!






Rezept: Bratapfel-Smoothie



Zutaten für 1,5 Portionen:
  • 1 Bratapfel mit Flüssigkeit
  • 150g Natur-Joghurt / Vanillejoghurt oder Eiscreme^^
  • 80ml Milch oder Vanillesoße (Rest)
  • 1 TL Honig
  • 1-2 Butterkekse oder Spekulatius
  • 1 TL Preiselbeerenkompott

 Und so gehts:
  1. Den Bratapfel in 4 Teile schneiden und alles in den Mixer geben.
  2. Dann den Joghurt und die Milch drübergießen.
  3. Den Mixer einschalten und alles schön cremig pürieren.
  4. Den Smoothie in einem Glas anrichten und mit Keksbrösel und Preiselbeeren garnieren.
  5. Fertig.
 

Viel Spass beim Nachmachen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...