Montag, 11. Januar 2016

Rezept: fruchtige Straciatella Schnitten

Ja bei uns wird in letzter Zeit viel geschlemmt, denn wenn ich mal ein passendes Rezept entdecke, wird der Ofen gleich eingeheizt.
Die heutigen Straciatella-Schnitten mit Pfirsich kann man auch in der Low Carb Variante (ohne Weißmehl) backen und dann sündigen.


Für Schokofans und Fruchtliebhaber also gleichermaßen perfekt.






Zutaten für 1 Blech
  • Teig:
    • 4 Eier + Prise Salz
    • 250g gemahlene Mandeln (oder 200g Mehl)
    • 150g Xucker / Zucker
    • 1/2 Päckchen Backpulver
    • 1 EL Kakaopulver
    •  3-4 EL Wasser
  • Creme
    • 1 große Dose Pfirsiche
    • 8 Blatt Gelantine (oder Agar Agar)
    • 250g Topfen /Quark
    • 200ml Schlagobers / Sahne
    • 200ml Naturjoghurt
    • 200ml Fruchtjoghurt (Vanille oder Pfirsich)
    • 80g Xucker oder Zucker 
    • 3 Stückchen Kochschokolade

Und so gehts:
  1. Für den Teig die Eier trennen und das Eiweiß zu feinem Schnee schlagen
  2. Die restlichen Dotter mit Wasser und Zucker vermischen und schaumig schlagen
  3. Dann den Eischnee unterheben
  4. Die gemahlenen Mandel und das Backpulver drunterheben und vermischen
  5. Dann das Kakapulver unterheben und alles gut mixen
  6. Den Teig auf ein Backblech (mit Backpapier) gießen
  7. Bei 180°C für ca. 30 Minuten backen (Ober/Unterhitze)
 
  1. Für die Creme zuerst die Gelantineblätter in kaltem Wasser einweichen
  2. In einem hohen Rührbecher die Sahne /Schlagobers steif schlagen
  3. Die Pfirsiche abgießen und Saft aufbewahren.
  4. Die abgetropften Früchte nun in kleine Stücken schneiden (Würfel). 1 Pfirsich als Deko aufheben!
  5. In einer großen Schüssel nun den Joghurt und Topfen und Zucker geben, dann vermischen.
  6. Die Hälfte vom Pfirsichsaft und die Fruchtwürfel dazugeben.
  7. Mit dem restlichen Pfirsichsaft nun die Gelantine auflösen. Dazu erwärmt man den Saft langsam in einem mittelgroßen Topf und gibt die abgetropften Gelantine-Blätter hinzu. Gut umrühren"
  8. Jetzt den Topf vom Herd ziehen und die Joghurtmasse einrühren. Dazu langsam 1-2 EL in die Gelantine-Flüssigkeit geben und sofort umrühren. Dann nach und nach die Creme dazugeben und immer weiter rühren, damit die Gelantine nicht gleich stockt (wegen der Kälte)
  9. Nun die Schokolade zerkleinern und mit zur Creme geben
  10. Zum Schluss die steife Sahne (Schlagobers) drunterziehen. 
  11. Die Creme ist fertig und kann auf den abgekühlten Teigboden gestrichen werden.
  12. Das Backblech nun 3-4h kühl stellen. 
  13. Später mit Pfirsichstreifen und evtl. Schokostreusel garnieren.
Tipp: So gelingt Gelantine garantiert



Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...