Donnerstag, 30. Mai 2013

Regionaltipp: Salzkammergut Gemüsekiste

Wer langfristig Jobs in der Region sichern will und gerne regionale Produkte genießen möchte, sollte auch Bauern aus der Region unterstützen. Die Salzkammergut Gemüsekiste ist so ein Gemeinschaftsprojekt, welches ich gerne mal vorstellen möchte.

Die Idee:
"Viele Menschen würden gerne frisches, heimisches Gemüse direkt vom Landwirt beziehen.
Viele Landwirte würden gerne ihr frisches Gemüse direkt an die Menschen vermarkten.
Diese Idee des Zusammenfindens haben wir uns zur Aufgabe gesetzt! " Homepage


Gemüsekiste 30.05.2013
 Inhalt:
Wöchentlich erhält man im ABO eine Gemüsekiste geliefert, die später per Bankeinzug bezahlt wird. Man braucht also nicht zwingend zu Hause zu sein, um die Vitaminbombe entgegen zu nehmen. Das Gemüse wird in der näheren Umgebung produziert und wird reif geerntet.

Durch die Zusammenstellung von saisonallen Gemüse erhält man je nach Ernteplan verschiedene Sorten: Kartoffeln, Karotten, Salate, Rüben, Tomaten, Gurken, Lauch, Radischen,







Für mich ist das besonders praktisch, da ich immer nur Abends oder am Samstag einkaufen fahren kann. Oft gibt es dann nur eine geringe Auswahl an Salaten, die dann auch nicht mehr ganz frisch sind.

Die Vorteile der Gemüsekiste:

- regelmäßige Lieferung (Zeitersparnis!)
- man ist "gezwungen" gesund zu kochen, da Gemüse verwendet werden muss
- frische Produkte (wird nachts verpackt), reif geerntet
- Bauernhofqualität, sprich sehr große Salat, Blumenkohl etc.
- Sortenvielfalt (auch alte, unbekannte Sorten!)
- 100% heimisches Gemüse
- kurzer Transportweg


Für die Kiste incl. Lieferung zahlt man 2013 genau 11,50€ oder 14,15€ (Familienkiste).

Der 1. Blick

Das hört sich erstmal viel an, da auch der Inhalt schwankt und im Prinzip nicht frei wählbar ist,
ABER die Qualität und der Geschmack zählen für mich.

Ich möchte keine Wassertomaten aus dem Gewächshaus aus Holland, die nach nichts schmecken.
Ich will keine pestizidvergifteten Paprika aus Spanien oder aus dem Ostblock.






Denn Fakt ist doch eins: Wenn wir alle Tomaten für 0,99€ das Kilo haben wollen, muss das irgendwo günstig und schnell produziert werden. Und das vorallem im östlichen Ausland die gesetzlichen Bestimmungen für Pestizide nicht so stark reguliert werden wie in D/AT ist ja wohl klar.



 Zusatzkisten

Da verschiedene Familien (& Bauernhöfe) für die Gemüsekiste produzieren, besteht auch häufig die Möglichkeit verschiedene Zusatzkisten mit Honig, Beeren oder Rapsöl dazuzubestellen.
Besonders interessant ist für mich immer der frischgepresste Apfelsaft (im Vakuumbeutel).


Dieser Einkaufstipp ist regional begrenzt und gilt für die Bezirke: Gmunden, Vöcklabruck und Teile von Wels-Land. (Link)


Für Interessierte aus Wien und Niederösterreich
Adamah

1 Kommentar:

  1. Hallo !
    Ich verwende das Service in Ien und WU von Adamah :-)
    KochAbo habe ich 3x für 2 Personen. Da bekommt man die Rezepte und fast alle Zutaten ! Salz und Pfeffer sowie Öl wird vorrausgesetzt
    auf www.kochabo.at sieht man den Inhalt der jeweiligen Kistengrösse.

    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...