Freitag, 10. März 2017

Unser Alltag (30 Monate)

Der letzte Post ist schon etwas her, daher folgt jetzt eine lang ersehnte Zusammenfassung. Unser Alltag besteht nun aus meiner Teilzeittätigkeit und der Krabbelstube, wo die kleine Prinzessin Mo-Do auch schläft.

Seit letzten September besucht sie diese kleine Einrichtung hier im Ort (2x10 Kinder) und hat seitdem viel gelernt und sich weiterentwickelt. Da wir ja vorher in einer anderen Krabbelstube im Nachbarort waren, gab es somit ja noch einmal eine Eingewöhnung hier, aber auch diese neue Umgebung wurde schnell zu einer vertrauten Umgebung.

Weil im Durchschnitt viele Kleinkinder zum 2. Geburtstag mit der Krabbelstube starten, war das Alter in der Gruppe gut verteilt, auch wenn Anfangs nur 2 Jungs in der 10er Gruppe vertreten waren. Dies führt einerseits zu häufigen Streits beim Puppenspiel und Verkleidung und andererseits müssen sich die Jungs doch rechts wehrhaft durchsetzen, wenn es um bestimme Spielstationen geht.



Das Thema Teilen ist natürlich gerade in solchen Gruppen wichtig, weil das Spielzeug ja theoretisch für jeden da ist. Die Umsetzung einer solchen Erklärung ("Objekt XY gehört allen") fand ich damals jedoch (mit 2j.) als nicht praktikabel, weil einfach eine gewissen Reife fehlte. Kinder leben im hier und jetzt, wollen daher genau jetzt mit dem Spielzeug spielen, welches der andere in der Hand hält.
Ein Kleinkind mit fast 3 Jahren versteht das dann schon eher.



Sonntag, 5. März 2017

Der Winter ist vorüber...

Ich bin ja eigentlich so gar nicht der Wintertyp und offenbar war es das jetzt auch (zumindest in Oberösterreich) mit der weissen Pracht. Die Temperaturen sind jetzt teilweise schon auf 12°C geklettert und Ende März haben wir dann auch schon den Frühlingsanfang.

Und weil wir hier nicht so oft und so lange Schnee haben (wie im Januar/Februar 2017), gibt es heute einen wunderschönen Rückblick mit Fotos aus ganz Österreich:

(Kellerjoch - Tirol. Foto von Betty)
So still und so friedlich sieht die Winterwelt aus, wenn alles vom eiskalten Schnee bedeckt ist....


Sonntag, 26. Februar 2017

Constanze - das Rezeptheft (Nostalgie 1958)

Heute geht es weiter mit dem 2. Fundstück aus meinem Räumungsakt. Die Zeitschrift CONSTANZE war von 1948 bis 1969 die marktführende deutsche Frauenzeitschrift und wurde u.a. von Axel Springer herausgegeben.
Nach dem Krieg gab es rund 7 Millionen Hausfrauen ohne Ehemann und so war die CONSTANZE ein weiblicher Ratgeber mit Tipps und Tricks. Als man dann mit der neuen Markt auch neue Waren über den Ladentisch kaufen konnte, war diese Zeitschrift selbstredend immer schnell vergriffen...


Diese Sonderausgabe mit den Rezepten ist dann 1958 für 3,80 Mark erschienen und war offenbar auch hier in Österreich erhältlich.


Freitag, 3. Februar 2017

Das Buch der deutschen Mutter (Nostalgie 1941)

Als wir im Sommer unser frischgekauftes (vollmöbliertes) Haus übernommen haben, mussten wir ja einiges an Haushaltswaren ausräumen. In einem der Schlafzimmer stand eine alte Wohnwand, die voll mit alten Büchern war und zwar richtige antike Schätze.
Und wer sich bereits beim DDR Babykalender nicht sattsehen konnte, wird auch bei diesen nostalgischen Erinnerungsstücken nicht wegsehen wollen.

Neben diversen Romanen hatte ich nämlich auch plötzlich "die Säuglingspflege" von 1945 in der Hand oder ein Werk von 1941 mit dem Titel "der deutschen Mutter"! Und was soll ich gross sagen? Inhaltlich sind die Tipps rund ums Baby wirklich sehr ähnlich zum DDR-Werk von 1980.


Aber Bilder sagen mehr als Worte oder?

Mittwoch, 25. Januar 2017

Eiskalter Start

Die ersten Januartage hatten es ja nun in sich und ich muss sagen, dass mich diese Kälte so ganz und gar nicht begeistert. Die frostigen Temperaturen um -14°C waren das eine Problem, weil ich morgens auf dem Weg zum Kindergarten die hintere Autotür nicht öffnen konnte. Das Frostschutzzeug lag natürlich auch im Auto, eh klar.

Das nächste Problem war dann der starke Schneefall (20cm Neuschnee) hier in Oberösterreich und so stand ich oft mit der kleinen Prinzessin um 15 Uhr in der Einfahrt, um Schnee zu schieben. Abends konnte sich dann der Göttergatte austoben...

Die weisse Pracht ist natürlich ein optisches Highlight und für Kinder irgendwie magisch, auch wenn wir mit dem Pulverschnee wenig anfangen konnten. Rodelberge gibt es aber genug und so konnte der jungfräuliche Holzschlitten eingeweiht werden. Dafür freut sich unser Vierbeiner umso mehr über dieses Wetter, da es ja ansonsten recht trocken ist und bis auf kleine Eiskugeln am Fell keine Matschgefahr bestand.



Sonntag, 1. Januar 2017

Willkommen 2017

Wir haben es geschafft: 2017 ist da.  Und weil die ersten Minuten schon verstrichen sind, muss man nun an den guten Vorsätzen arbeiten, damit es auch klappt.


Ich hab hier mal eine (alte) Liste zum Ausdrucken:



Was sind Eure Vorsätze??
😂


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...