Mittwoch, 18. Februar 2015

Rezept: Fruchtschnitten für Babies

Die bunten Fruchtriegel (gequetscht in Oblaten) gibt es im Handel von Hipp & Alete in verschiedenen Sorten, aber leider gilt die Empfehlung erst ab 1 Jahr. Oft ist nämlich neben viel Zucker - trotz der vielen Früchte - auch noch Honig enthalten und solche Zutaten müssen in einem gesunden Snack eigentlich nicht enthalten sein. Noch dazu sind sie meistens sehr fest und müssen ordentlich gekaut werden, somit nicht sehr praktisch für Babies mit wenig Zähnen.

Der Preis von über 1€ pro Stück (20g) ist dazu auch nicht gerade günstig....




Mit welchen einfachen Zutaten man solche Fruchtschnitten selber machen kann, zeige ich mal hier.
Mit diesem Rezept kann man 2 gesunde Sorten für nur 0,15€ pro Fruchtschnitte herstellen.










Fruchtriegel 1:  Banane & Aprikose

 

 
  • 70-80g Trockenobst (ungeschwefelt) wie Aprikosen, Feigen, Datteln, Sultaninen (0,80€)
  • 100g frisches Obst wie 1 Banane (0,16€)
  • 3 EL Haferflocken (Bsp. Alnatura zartschmelzend) (0,25€)
  • 5 EL Apfelsaft (0,05€)
  • 1 TL Butter (0,10€)
  • 20 Oblaten (7mm)  (0,08€)
KOSTEN ZUTATEN:  1,44€ für ca. 8-9 Fruchtriegel (ca. 22-25g)


So gehts:

  1. Das Trockenobst und den Apfelsaft in einen Mixer geben und fein pürieren
  2. Dann die Banane zugeben und leicht pulsen
  3. Die Butter und gemahlenen Haferflocken (zartschmelzend!) dazufügen
  4. Alle Zutaten noch mal durchrühren
  5. Jeweils eine Backoblate mit der Mischung befüllen (1-2 TL) und dann eine zweite Oblate vorsichtig raufdrücken. Überlaufenden Teig abstreichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen (150°C Ober/Unterhitze) für 15-17 Minuten backen und noch 5 Minuten bei offener Ofentür stehen lassen.
  7. Die noch warmen Fruchtriegel auf ein Küchentuch legen (geben noch Feuchtigkeit ab!) und 1h trocknen lassen.
Wichtig: Die Fruchtriegel sollten gleich gebacken werden, da ansonsten die Oblaten stark durchweichen.
Empfehlung: ab 9 Monate


Fruchtschnitten Banane & Aprikose


Das fertige Ergebnis kann sich sehen lassen und ist mit rund 0,15€ deutlich günstiger und gesünder
 als ein Fruchtriegel aus dem Regal!






Fruchtriegel 2: Heidelbeere & Keks




  • 50g festes Obst wie 1/2 Banane (0,08€)
  • 50g Beeren wie Heidelbeeren, Erdbeeren (0,80€)
  • 1 EL Haferflocken (Bsp. Alnatura zartschmelzend) (0,08€)
  • 3 EL Crunchmüsli mit Haferflocken & Schoko (0,20€)
  • 3 Butterkekse (Vollkorn) (0,05€)
  • 5 EL Apfelsaft (0,05€)
  • 1 TL Butter (0,10€)
  • 20 Oblaten (7mm)  (0,08€) 
 KOSTEN ZUTATEN:  1,44€ für ca. 9-10 Fruchtriegel



So gehts:
  1. Zuerst das Müsli mit dem Apfelsaft einweichen. Backofen vorheizen
  2. Dann das Müsli gründlich durchmixen, bis alle Bestandteile fein zermahlen sind.
  3. Nun die Banane und die Heidelbeeren zufügen und gut vermischen.
  4. Zum Schluss die Butter und die feinen Haferflocken zugeben.
  5. Da Beeren grundsätzlich viel Wasser enthalten, braucht man ein Bindemittel, damit der Teig nicht zu flüssig wird.
  6. Die Butterkekse grob zerdrücken und zufügen. Teig pulsen (kurz & schnell Mixtaste betätigen)
  7. Alle Zutaten noch mal mit einem Löffel durchrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  8. Jeweils eine Backoblate mit der Mischung befüllen (1-2 TL) und dann eine zweite Oblate vorsichtig raufdrücken. Überlaufenden Teig abstreichen.
  9. Im vorgeheizten Backofen (150°C Ober/Unterhitze) für 12-15 Minuten backen und noch 5 Minuten bei offener Ofentür stehen lassen.
  10. Die noch warmen Fruchtriegel auf ein Küchentuch legen (geben noch Feuchtigkeit ab!) und trocknen lassen.

Empfehlung: ab 10 Monate 


Fruchtschnitten Heidelbeere & Keks



Tipp:
Die Zubereitungszeit beträgt jeweils 15 Minuten,
somit kann man während der Backzeit eine zweite Sorte zubereiten!


Haltbarkeit:
Die kurz gebackenen Fruchtriegel sollten im Kühlschrank aufbewahrt (max. 1 Woche) und nicht ganz luftdich verschlossen werden.

Falls man auf Vorrat backen will, sollte man die Backzeit auf 25 Minuten erhöhen, dann sind sie nicht mehr so fluffig weich, aber länger haltbar.



Weitere Ideen:
Gesunde Snacks selbstgemacht.

Käsekuchen Riegel



Gerichte für Kleinkinder


Kommentare:

  1. Super rezept! Wollt ich ja für meinen kleinrn machen aber er wird sie wohl mit mir teilen müssen! sehr lecker!!!;-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das leckere Rezept....Eigentlich habe ich die fruchtschnitten für meine kleine gemacht aber die waren so lecker dass ich die Hälfte selber gegessen haben....

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das tolle Rezept. Schmeckt der ganzen Familie und Freunden sehr gut. Eine Frage hätte ich allerdings: Ist die Butter wirklich nötig?
    VG, Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ursula, freut mich das es schmeckt.

      Die Butter ist einerseits wegen der Verwertung der Vitamine für den Körper (bestimmte Vitamine sind fettlöslich oder wasserlöslich) notwendig.
      Andererseits ist sie wichtig als Bindemittel für den Teig.

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer lesen kann....

      Sind jedenfalls super lecker!!!

      Löschen
  5. Ist der Apfelsaft nötig?
    Sonst superlecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Einerseits um die Trockenzutaten zu vermischen und andererseits wegen der Vitamine.

      Löschen
  6. Hallo, Meine Tochter hat eine Milchallergie, Kann man die Butter auch durch Margarine ersetzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kann man in fast jedem Rezept die Butter auch durch Margarine ersetzen. Gutes Gelingen!

      Löschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...