Samstag, 31. Dezember 2016

Bald....

In wenigen Stunden ist es mal wieder soweit. Wir haben 365 Tage verbraten und sobald es 0.00 Uhr schlägt,  werden wieder unzählige Rakete, Böller und sonstige Knaller losgelassen (Wert 10 Mio. Euro in Österreich).


Und obwohl ich mir das alles gerne anschaue, haben wir dieses Jahr nichts gekauft. Unter anderem auch weil die kleine Prinzessin das alles verschlafen und der Hund vor Angst sich irgendwo verstecken wird.
Meine Glücksschweine sind schon fertig gebacken, der Nudelsalat steht im Kühlschrank neben den Würstchen und so wird der heutige Abend ruhig und stressfrei ausklingen.



Sonntag, 25. Dezember 2016

Frohe Weihnachtsfeiertage!

Weihnachten ist schon wieder fast vorbei und auch die restliche Tage vom Jahr 2016 sind an einer Hand abzuzählen. Ich hoffe ihr alle hattet bisher eine besinnliche und ruhige Zeit, habt viel gegessen, Geschenke ausgepackt und seid mit guten Freunden und der Familie beinander gesessen. Und vielleicht habt ihr auch die eine oder andere gute Tat begangen, irgendjemanden ganz uneigennützig geholfen oder beschenkt... ❤

Bei meinem letzten Weihnachtseinkauf habe ich eine herzerwärmende Geste beobachtet. Während ein junges Mädchen seit Stunden (ich war 2x einkaufen) vor dem Supermarkt stand und eine Zeitung zum Kauf anbot, hetzten alle anderen Leute an ihr vorbei, ohne sie auch nur kurz anzusehen. Weihnachtsstress! Da will man sich ja nicht mit so eine Elend auseinandersetzen... Trotzdem schenkte sie jedem ein freundliches Lächeln und drängte sich niemanden auf.
In ihrer dünnen Winterjacke stand sie da schon seit Ewigkeiten und bewegte sich in kleinen Schritten von links nach rechts, um warm zu bleiben. Zeitungen hat sie nicht viele verkauft und letztendlich wurde sie dort eher geduldet, auch weil sie recht jung aussah.
Als ich dann so im warmen Geschäft einkaufen war, kam mir der Gedanke, ihr etwas Essen zu kaufen (weil ich mit einer Geldspende eine evtl. Bettlermafia nicht unterstützen wollte). Während ich ihr also eine kleine Tüte mit Krapfen, Schokolade und Mandarine verpackte, hielt draussen vor der Tür direkt ein Auto an. Eine ältere Frau stieg aus und winkte das junge Mädchen zu sich heran. So richtig traute sie sich aber nicht und so sagte die Frau: "Ich hab hier was für dich! Von meiner Tochter."  Und schon zog sie einen dicken Wintermantel hervor und deutete dem Mädchen, dass sie ihn haben könne. Diese konnte das kaum glauben oder verstehen und war etwas überrumpelt. Die Frau nahm jedoch enfach den Mantel und legte ihn ihr um.
Mision erledigt! 👍

Als ich ihr dann 2 Minuten später mein kleines Geschenk überreichte, konnte ich sehen, dass sie noch sichtlich gerührt von der Aktion war.

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die etwas Menschlichkeit zeigen.
Der Mantel war nicht mehr neu und hat nicht genau gepasst, aber er hat Wärme in unsere kalte Zeit gebracht. Und das ist es was zählt,  oder?






Was Weihnachten ist, haben wir fast vergessen
Weihnachten ist mehr als ein festliches Essen.

Weihnachten ist mehr als Lärmen und Kaufen,

durch neonbeleuchtete Straßen laufen.
Weihnachten ist: Zeit für die Kinder haben,
und auch für Fremde mal kleine Gaben.
Weihnachten ist mehr als Geschenke schenken.
Weihnachten ist: Mit dem Herzen denken.
Und alte Lieder beim Kerzenschein –
so soll Weihnachten sein!



Samstag, 3. Dezember 2016

Rezept: Raffaello Kugeln

Ich muss ja zugeben, dass ich diese cremigen Kugeln mit der zarten Mandeln im Kern, nicht nur im Sommer gerne esse. Allgemein mag ich solche Milchcreme in Süßigkeiten und auch wenn man im Abnehmkurs ist, sollte man sich mal eine kleine Nascherei gönnen.



Die Raffaello Kugeln sind schnell gemacht und man kann sie auch (was das Finish angeht) vielfältig abwandeln: Krokant, Pistazien oder Schokopulver? Kein Problem!




Mittwoch, 23. November 2016

Spielzeugmuseum Salzburg

Wer ein Kind hat oder selber noch Kind ist, wird irgendwann mal dort landen: im Spielzeugmuseum.
Da ich vor Kurzem an einem Wochenende und bei schlechtem Wetter nach Salzburg musste, um meine Mutter abzuholen, bestand die Überlegung ein paar Stunden direkt in der Stadt zu verbringen.
Und da der Salzburger Zoo bei schlechtem Wetter nicht so der Erfolgstipp ist, fiel die Wahl auf eine etwas andere Kinderattraktion.


Die Öffnungszeiten vom Salzburger Spielzeugmuseum sind auf jeden Fall familienfreundlich, da von Dienstag - Sonntag (9-17 Uhr) geöffnet ist.

Und wer selber noch nie da war, kann jetzt mal eine kleine Reise mit mir machen...

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Geschenkideen für den 2. Geburtstag

Da wir ja den 2. Geburtstag bereits vor einiger Zeit hinter uns gebracht haben, sind viele Spielsachen nun durchgetestet und auf Herz und Nieren geprüft. Oft steht man ja vor der nervenden Frage, was man zum Geburtstag der Kleinen kaufen soll, die Auswahl ist schließlich gross.
Und auch die Verwandten wollen etwas besorgen und fragen daher oft nach Spielideen.  Jeder will was Tolles (oder teures?) besorgen, aber in diesem Alter sind natürlich schon die ersten Präferenzen gesetzt. Man kann JETZT nicht einfach mit irgendeinem Kram daherkommen und automatisch denken, dass sich der Nachwuchs drüber freut.


Was schenkt man also ein Kleinkind bzw. 
was ist in diesem Alter sehr beliebt?


Samstag, 17. September 2016

Windeltest: Moltex Nature Windeln

Es ist mal wieder soweit: ein Windeltest steht an!

Die nächsten Tests starte ich gleich mal mit 2 Ökowindeln, da das Thema bisher ja etwas untergegangen ist (Übersicht Windetests). Die sogenannten Bio-Windeln sind im Prinzip auch Wegwerfwindeln, produzieren aber nicht soviel Müll und sind somit umweltverträglicher.
Jedoch haben sie einen schlechten Ruf was die Saugfähigkeit angeht und daher gibt es heute mal wieder einen neuen Testkandidaten:



FAKTEN Moltex Ökowindeln
Inhalt bei Gr. 5 : 32 Stück (11,95€) bei DM
Preis pro Stück 0,37€

Gr. 5 für 11-25kg



Werbung:
- nachhaltige Herkünfte, umweltschonende Produktion
- 45% nachwachsende Rohstoffe
- 100% chlorfreier Saugkern
- frei von Naturlatex, frei von Parfümstoffen





Zum Test


Freitag, 2. September 2016

Abschied in der Krabbelstube

Das letzte Halbjahr hat die kleine Prinzessin die Krabbelstube im Nachbarort besucht. Diese etwas umständliche Fahrerei musste leider sein, da wir bei uns im Ort nur für 2 Tage eine Betreuung bekommen hätten. Die Eingewöhnung lief aber recht problemlos und ich war auch sehr zufrieden mit den Pädagoginnen. Aus diesem Grund habe ich kürzlich erstmal überlegt, was ich als Abschiedsgeschenk überreichen könnte, da wir ja ab 5.9.16 (neues Kitajahr) bei uns im Ort einen Platz bekommen haben.

Zuerst wollte ich so eine bemalte MERCI-Packung verschenken: Idee1 oder Idee2
Aber das Problem besteht einfach darin, dass 99% der Mütter sowas schenken und die meisten Erzieherinnen somit diese Merci-Schokolade nicht mehr sehen können^^

Also musste was anderes her und ich habe ein Überlebenspaket gebastelt, mit vielen nützlichen Helfern.



Wer viele Kleinkinder betreuen muss, braucht öfter mal ein Energiekick, etwas Aufmunterung und Unterstützung für die Nerven. Somit kann man dieses Abschiedsgeschenk prima für die Krabbelstube oder Kita basteln!


Donnerstag, 1. September 2016

Back on Track

Nachdem es nun einige Zeit hier sehr ruhig war, gehts endlich weiter!
Der Hauskauf ist überstanden und wir sind voll mittendrin in den Renovierungen. Die Ruhe vor dem Sturm ist vorbei, weil es nun heißt: Anpacken. Wir sind eigentlich jeden Tag recht lange beim Haus und werken an den Zimmern. Vor allem die beliebten Linoleum-Böden (in fast allen Zimmern, selbst unterm Parkett) sind nur sehr zeitintensiv zu entfernen.

Rückblick:
Die ersten 4 Wochen vor der offiziellen Schlüsselübergabe konnten wir schon auf dem Grundstück (1000m²) verbringen und uns dem Grünzeug widmen. Zwischendurch fand noch ein Hausflohmarkt statt, so dass wir uns vorwiegend um den zugewachsenen Terassenbereich gewidmet haben. Mutter Natur holt sich in 2-3 Jahren (ohne Grünpflege) alles zurück und das schonungslos. Dadurch hat die angrenzene Hecke bereits einen Innendurchmesser von 3m. Die Vorgartenbepflanzung mit Hecken usw. war schon eher Waldartig und so konnten wir dann rund 10 Hängerladungen voll zum Entsorgunszentrum fahren...


Sonntag, 3. Juli 2016

Die Ruhe vor dem Sturm

Die letzten Wochen verliefen hier auf dem Blog recht still und heimlich, da sich bei uns privat einiges getan hat. Dies hat nicht etwa mit einer Blogdepression zu tun, da ich viele Beiträge in Vorbereitung habe (neuer Windeltest, Langzeittest Dyson Hot&Cool oder weitere LC Rezepte) und diese auch bald starte.

 Nein, wir haben uns immobilientechnisch geupgradet ;-) Wir waren ja nun monatelang auf Haussuche, was offenbar doch schwieriger scheint, als zuerst gedacht. Selbst wenn man entsprechende Finanzmittel zur Verfügung hat, kann man nicht einfach so ein Haus bzw. Grundstück kaufen. Neeeeeein, nein.

Warum:
Der Immobilienmarkt ist derzeit stark umkämpft, es gibt im mittleren Preissegment unglaublich viele Interessenten und so sind passende und ansprechende Häuser in spätestens 3-4 Wochen verkauft.
In unserer Region (Grossraum Wels, Oberösterreich ) besteht dazu noch das Problem, das "günstige" Häuser mit normalen Garten (800-1000m2) nun seit einigen Jahre plötzlich zu total übertriebenen Preisen gehandelt werdem, NUR weil sie in Stadtnähe (<10km) liegen. Dazu muss gesagt werden, die Häuser sind nicht nur modernisierungsbedürftig, sondern eher renovierungsbedürftig, da Baujahr 1965-1975). Und trotzdem gehen gerade solche Hütten weg wie warme Semmel.

Nun wäre ich nicht der totale Sparfuchs, wenn mir der Preis egal wäre. Nein ich möchte keine 300k für ein altes Haus zahlen, wo man nochmal 100k reinstecken muss. Das ist offenbar auch der Grund für unsere lange Sucherei...aber naja. Ein Hauskauf will gut durchdacht sein.

In der Zwischenzeit haben wir einige Anbote (Vorvertrag) unterschrieben, wo der angepeilte Kaufpreis unter dem Schockpreis^^ lag, weil jeder Mensch irgendwo eine Schmerzgrenze hat.

Und nun endlich hat es geklappt:


Bis zur endgültigen Übergabe sind nun noch einige Termine zu erledigen und damit verlängert sich meine Sommerpause etwas ;-)
Es geht jetzt alles erstmal richtig los, aber es lohnt sich.


P.S.
Die Bestellung und Versand der DDR Babykalender läuft (mit etwas Verzögerung) auch an.

Samstag, 30. April 2016

Der Ösi-Aufschlag

Wer in Österreich lebt und hin und wieder über die deutsche Grenze schaut, ist schnell mal ziemlich schockiert. Identische Produkte aus dem Bereich Kosmetik, Haushalt und auch Grundnahrungsmittel sind nämlich in der rot-weiß-roten Alpenrepublik mindestens 15-20% teurer.



Bei unserem letzten Einkauf in Passau habe ich daher mal die Preise eines Familieneinkaufs genauer gecheckt! Das Ergebnis war in allen Fällen eine Frechheit.

Montag, 25. April 2016

DIY: Stiftehalter selbstgemacht

Da sich bei uns in letzter Zeit immer mehr Mal- und Bastelsachen angesammelt haben, musste irgendwann eine Lösung für das Stiftechaos her. Für kreative Kleinkinder gibt es nämlich einiges zu verstauen: Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalstifte, Stempel und vieles mehr.

Und weil man im Internet kaum einen individuellen Stiftehalter findet, bleibt nur eins übrig:
DO IT YOURSELF!




Die Bastelmaterialien hat nämlich jeder Haushalt bereits zur Hand: leere Kosmetikbehälter!
Los gehts!

Sonntag, 24. April 2016

Rezept: Milchschnitte ohne Zucker & Mehl (Low Carb)

Ganz durch Zufall bin ich auf die Idee gekommen, die normale Milchschnitte mal nachzumachen. Und da es als Snack in der Low Carb Ernährung (=kaum Kohlenhydrate) sein soll, muss es ohne Zucker und Weißmehl sein.

Ich war beim Backen zwar zuerst skeptisch, aber im Endeffekt ist es super geworden:
die LC Milchschnitte^^



Zum Rezept:

Sonntag, 10. April 2016

Ich bin schon sooo gross!

Erst vor Kurzem feierten wir gemeinsam mit (der eingeflogenen Familie) den 2. Geburtstag der kleinen Prinzessin. Die Woche war recht anstrengend, da die Eingewöhnung in der Krabbelstube natürlich nebenbei lief, aber es war trotz allem eine schöne Feier mit der Familie. Meinen ehrgeizen Plan einer Motto-Party in Marienkäfer-Design musste ich jedoch aus Zeitgründen zumindest bei der Geburtstagstorte etwas runterschrauben. Aber dazu später mehr.


Geschenke gab es reichlich, wir haben alle gut gegessen und jeder war erstaunt, wie groß das Geburtstagskind nun (im Vergleich zum vorherigen Jahr) geworden ist. Letztes Jahr gab es nämlich noch reichlich Kollisionen mit dem Esstisch bzw. dem Unterbau.
Und nun? Kein Problem mehr, wenn man drüber schauen kann ;-)


Samstag, 2. April 2016

Eingewöhnung in der Krabbelstube


Der Monat März war für uns Mädels hier eine turbolente Zeit, daher gab es auch wenig neue Beiträge hier. Wir haben mit der Eingewöhnung in der Krabbelstube begonnen und da ich als Mutter ja nicht wirklich wusste, was auf mich zukommen wird, sind wir die ganze Geschichte langsam angegangen. Ich habe mir die Zeit genommen, um vor Ort zu sein, auch wenn ich nur als Beobachter da war.




Was in unseren ersten 4 Wochen alles passiert ist, erzähle ich heute mal.


Samstag, 12. März 2016

Unser Alltag: Spielen, Basteln, Lesen (18-24 Monate)

Seit unserem letzten Alltagspost sind schon wieder ein paar Tage und Wochen vergangen. Natürlich haben wir in der Zwischenzeit neue Bücher und Spielzeug bekommen, aber auch altbewährte Sachen noch im Regal stehen. Das Interesse für bestimmte Gegenstände wechselt bei uns ca. alle 6 Monate und dann wird meist ordentlich getauscht.


Die schönsten und beliebtesten Dinge möchte ich euch mal heute zeigen.



Donnerstag, 10. März 2016

Fleckentipps: Wie man Probleme entfernt

Wer ein Kleinkind zu Hause hat, welches sich eigenständig beschäftigen kann und will, erlebt irgendwann mal den Tag X, den Supergau.

Ein Tag an dem plötzlich Möbel und Tapeten vollgemalt sind, weil das Malblatt ja zu voll wurde. Oder die Nivea-Creme überall verteilt wurde, weil man damit so schön rumquetschen kann.
Vielleicht war es dann aber auch einfach nur der Kugelschreiber oder Edding, der unbeaufsichtigt rumlag und für ganz besonders kreative Zwecke missbraucht wurde.


Auf jeden Fall braucht man dann ein paar gute Fleckentferner und wirkungsvolle Tipps.



Montag, 7. März 2016

News: DDR-Babykalender (Ausgabe 2016)

Als kleine Rückmeldung möchte ich gerne allen Interessenten ein paar Neuigkeiten mitteilen.
Die Auflage von 2015 habe ich ja (wie hier berichtet) in einem Copyshop produzieren lassen und aufgrund des großen Formates von DIN A3, sind dann leider doch immer hohe Druckkosten entstanden (von dem Zeitaufwand dort mal ganz abgesehen).

Ich kann aus zeitlichen und beruflichen Gründen nun aber nicht mehr dauernd dort hinfahren und daher musste eine andere Lösung her:
Da die Nachfrage nach einem solchen Reprint nach wir vor gegeben ist, habe ich beim Neukauf unseres Druckers gleich mal um ein Format erhöht. Es gibt nämlich durchaus DIN A3 Scanner & Drucker mit wischfester Tinte, die auch noch den Duplexdruck (beidseitig) beherrschen.

Aktuell bin ich (aus Zeitmangel) noch mit dem Einscannen und Bildbearbeitung beschäftigt, aber ich hoffe, dass ich bald die Neuauflage 2016 hier anbieten kann. Es ist für mich wichtig, dass es ein schönes Reprint in guter Qualität (100g/m2) wird und daher: "Gut Ding will Weile haben"


Alle bisherigen Interessenten muss ich daher noch kurz vertrösten, es sind aber alle vorgemerkt!
Hier gehts nochmal zum Inhalt vom DDR-Babykalender: Übersicht


Nachtrag: 3. Mai
Leider zieht sich der Druckprozess noch etwas in die Länge, da ich derzeit nur wenige Stunden Freizeit für ein solches Projekt aufopfern kann. Durch den Beginn in der Krabbelstube haben wir nun eine lange Grippephase durchgemacht, die leider mit extremen Schlafmangel einherging. Ich hoffe, dass ich das Reprint 2016 nun in den nächsten Tagen fertigstellen kann...

Nachtrag 17. Juni
Zwischenzeitlich biete ich einige Kalender (vom Copyshop) an, da ich aufgrund der hohen Nachfrage sonst nicht mit dem Druck nachkomme. Preis derzeit 40€


Nachtrag März 2017:
Aus persönlichen Gründen habe ich derzeit keinen Kalender mehr im Angebot. Das Drucken, Verpacken und Versenden ist doch recht zeitaufwendig und weil wir jetzt in der Endphase beim Hausumbau sind, muss ich mich anderen Sachen widmen.
Im Sommer wird es sicher wieder ein Reprint geben!


Sonntag, 6. März 2016

Rezept: Crunch-Müsli {Low Carb}

Das folgende Crunch-Müsli ist natürlich für Morgens gedacht und kann daher prima vorbereitet werden, als "Overnight"-Breakfast sozusagen. Es soll schön eine Nacht im Kühlschrank durchziehen und am nächsten Morgen hat man ein schnelles Frühstück zur Hand.


Die knusprige Variante essen wir meistens am Wochenende, weil ich da (frisch vom Einkauf) noch viel Obst zur Verfügung habe.  Hinweis: Es handelt sich hier um ein normales Frühstück (ohne KH-Beschränkung).



Rezept: gefüllte Champignons & Auflauf {Low Carb}

Mit diesem Rezept habe ich gleich 2 Gerichte zubereitet, um für den nächsten Mittag vorzukochen. Dabei handelt es sich einmal um gefüllte Champignons & Paprika für ein Low Carb Abendessen und dann noch ein Auflauf mit Köttbullar (oder Mini-Frikadellen / Buletten) für das nächste Mittagessen.


Passend dazu gab es falschen Reis und einmal normalen Reis (am Cheatday) dazu.



Freitag, 4. März 2016

Rezept: Chinakohl-Salat {Low Carb}

Dem normalen Chinakohl kann ich eigentlich nicht so viel abgewinnen, aber mit diesem besonderen Dressing wollte ich es doch dann mal ausprobieren. Und ich war wirklich begeistert, deswegen wird es ihn sicher nochmal geben:


Er passt auch sehr gut zum Mittagessen oder wenn man sich mal schnell ein halbes Brathähnchen holt.


Rezept: Frikadellen mit Sahne-Kohlrabi {Low Carb}

Für dieses Gericht verwendet man anstatt normalen Kartoffeln den ultimativen Gemüseersatz: Kohlrabi. Entweder in Stifte, Scheiben oder als Püree, ist diese Alternative sehr vielfältig einsetzbar.





Dazu schnell ein paar Frikadellen und das Abendessen steht!

Donnerstag, 3. März 2016

Rezept: Gemüsesuppe {Low Carb}

Eine warme Suppe am Abend ist immer was Feines, wie ich finde und gerade eine würzige Gemüsesuppe kann man mit Eierstich oder Fleischwürfel noch aufpeppen.




Die Basis kann man schnell zaubern und für Nicht-Low-Carbler noch mit Fadennudeln etc. befüllen.


Mittwoch, 2. März 2016

Rezept: Rosenkohlauflauf {Low Carb}

Ich muss gleich zugeben, dass Rosenkohl (oder Kohlsprossen) nicht so mein Lieblingsgericht sind, aber mein Göttergatte diesen gerne isst. Und dementsprechend packt er sich dieses Gemüse auch gerne in den Einkaufskorb und so kommen wir zu diesem Abendessen.

In Milch oder Sahne gegart, wird der Rosenkohl nämlich schön zart.


Montag, 29. Februar 2016

Rezept: Gurken-Hüttenkäse mit geräuchertem Fisch {Low Carb}

Für ein schnelles (und kaltes) Abendessen eignet sich dieses Rezept optimal, aber auch als Büffettzugabe im Sommer kann man die Fischhäppchen anbieten. Die Vorbereitungen sind schnell gemacht und schon steht ein Low-Carb Essen auf dem Tisch.





Dieses Gericht kann man natürlich auch als Mittagessen für unterwegs mitnehmen!


LOW CARB: Planen und Einkaufen [Wochenplan 3]

Nachden ersten beiden Wochenplänen geht es nun hier weiter mit der 3. Woche rein Low-Carb-Ernährung. Es gibt wieder abwechslungsreiche Gerichte und viele neue Rezeptideen.





Die ersten Rezepte gibt es hier: Wochenplan 1 und Wochenplan 2. Oder in der Gesamtübersicht

Für den Einkaufsplan sucht man sich dann wieder von hier ein paar passende Gerichte heraus, natürlich kann man auch varieren und zum Beispiel deutlich mehr Suppen pro Woche essen.

Sonntag, 28. Februar 2016

5 Abnehmtipps für Zwischendurch

Auch wenn man mit den normalen Low-Carb Gerichten meist eine ordentliche Gewichtsabnahme bewirken kann, gibt es doch einige "Geheimtipps" die vor allem unsere optischen Sinne etwas beeinflussen.


Dabei handelt es sich um einfache Tricks, die man schnell im Alltag umsetzen kann.



Rezept: Waffeln ohne Mehl {Low Carb}


Im Internet und diversen Facebook-Gruppen gibt es einige Waffelrezepte, die leider (meiner Meinung nach) ein gebackenes Omelett beschreiben. Geschmacklich sind sie auch nicht so der Hammer, da sehr dünn und nur aus Ei & Milch bestehend. Ich habe daher mal etwas rumprobiert, weil ich die echten Waffeln doch recht gerne esse.



In meinem neuen Doppel-Waffeleisen gings dann ganz schön rund. Sonntag ist bei uns meist Cheatday und da gibt es auch mal Low-Carb Waffeln und ne Kugel Eis.

Samstag, 27. Februar 2016

Rezept: Schweinesteak auf Champignons {Low Carb}

Hin und wieder will man ja auch mal ein Steak auf den Tisch bringen, bei der derzeitigen Wetterentwicklung dürfte das auch bald wieder auf dem Grill möglich sein.
Für alle Soßentiger habe ich mal eine sehr saftige Variante probiert:



Schweinesteak auf Champignonbett...


Rezept: Z-Nudeln mit vegetarischer Bolognese {Low Carb}

Da es für normale Nudeln nur wenig Ersatzprodukte gibt, habe ich mich mal an selbstgemachte Zudeln (Nudeln aus Zucchini) getraut. Mit einem Spiralschneider kann man sich ruck-zuck ein paar lange Nudeln herstellen und passend dazu gibt es Bolognese oder Soße Carbonara.





Alles in allem ein sehr schnelles Gericht, welches die Pfunde purzeln lässt..


Donnerstag, 25. Februar 2016

Rezept: Rührei mit gefüllten Schinkenröllchen

Eigentlich ist es das perfekte Sonntagsfrühstück, aber das beliebte Rührei ist auch für ein schnelles Low-Carb Abendessen optimal. Man kann es mit verschiedenen Schinkensorten aufpeppen und die Basiszutaten hat man eh zu Hause.


Gefüllte Schinkenröllchen sind auch schnell gemacht und für den großen Hunger kann man noch 1-2 Scheiben Eiweißbrot dazu essen.


Rezept: herzhafte Muffins {Low Carb}

An manchen Tagen will man einfach was Schnelles essen und genau dafür sind die herzhaften Low Carb Muffins super geeignet. Man kann sie morgens frisch backen oder schon am Abend davor und dann gleich zur Arbeit mitnehmen.


In einer schönen Silikonform kann man auch gleich ein paar große Muffins backen, wie hier die Rosen!


Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezept: Brokkoli-Cremesuppe {Low Carb}

Früher habe ich mir immer diese fertige Tüttensuppe mit der bekannten Cremesuppe gekauft. Aber sein wir mal ehrlich, die selbstgemachte Suppe geht äußerst schnell und schmeckt deutlich besser.


Und wer sie als Mittagessen kocht, kann sich sogar noch ein paar selbstgebratene Croutons zaubern ;-)


LOW CARB: Planen und Einkaufen [Wochenplan2]

Nachdem der erste Wochenplan ja nun schon erledigt ist, geht es an den zweiten Einkauf. Wieder für 7 Tage gibt es hier ein paar Rezeptvorschläge für eine Low-Carb Ernährung.







Die ersten Rezepte gibt es hier: Wochenplan 1 und in der Gesamtübersicht

Dienstag, 23. Februar 2016

Rezept: gebratener Leberkäse auf Salatbett {Low Carb}

Hin und wieder gibt es bei uns den in Österreich (und Bayern) sehr beliebten "Leberkäse" in der Variante Pizza (mit Paprika, Käse und Gewürzgurken drin). Diesen kann man schnell im Ofen überbacken oder direkt anbraten und anrichten.




Montag, 22. Februar 2016

Rezept: Big Mäc Salat {Low Carb}

Der allseits beliebte Burger-Salat ist in jedem Low-Carb Leben ein absolutes Highlight. Auch für Männer ist der bekannte Big Mäc (ohne Brötchen) sehr sättigend und wird immer schnell ein Lieblingsrezept.
Und weil man nicht viele Zutaten benötigt, ist er auch easy peasy gemacht.


Und auch für ein Büffet oder Party ist dieser Schichtsalat ein toller Hingucker!


Samstag, 20. Februar 2016

Rezept: Chia-Obstpudding {Low Carb}

In der Zwischenzeit ist es mal wieder soweit für eine tolle Frühstücksidee oder Dessert.
Obst geht ja immer und die ballastoffreichen Chia-Samen sind optimal für den Start in den Tag.


Und eigentlich findet die Zubereitung in der Nacht statt, morgens kommt nur noch frisches Obst dazu!


Donnerstag, 18. Februar 2016

Buchtipp: Low Carb - Gesund genießen {Low Carb} Rezeptideen

Ganz ohne Bücher und neue Rezeptideen kommt man natürlich nicht weit bei der Low Carb-Ernährung, schließlich braucht jeder Mensch Abwechslung bei den Mahlzeiten.

Diätbücher gibt es natürlich en masse und daher möchte ich mal ein paar brauchbare Werke vorstellen.


Heute: Low Carb - gesund genießen (Garant)



Samstag, 13. Februar 2016

Rezept: gefüllte Avocado {Low Carb}

Ein sehr schnelles Essen (auch zum Mitnehmen) ist die gefüllte Avocado. Man kann sie kalt oder warm zubereiten, vegetarisch oder mit Schinken.


Für mich eine wahre Gaumenfreude ;-)


Freitag, 12. Februar 2016

Rezept: Lachssalat mit Ei {Low Carb}

Ich muss ja zugeben, dass ich Räucherlachs usw. relativ gerne esse und es solche Rezepte öfter mal bei uns gibt. Ein frischer Salat mit ordentlich Lachs (oder Forelle?) drauf, liegt nicht so schwer im Magen und ist offenbar bei jedem Hotelfrühstück der Renner.


Warum also nicht mal öfter genießen?


Donnerstag, 11. Februar 2016

Rezept: Zucchini-Lasagne mit Reis {Low Carb}

Mein bisheriges Lieblingsgericht beeinhaltet den "falschen Reis" aus Blumenkohl/Karfiol und dass, obwohl ich Blumenkohl eigentlich nicht gerne esse. Am Stück gekocht, ist er mir zu wässrig und die Konsistenz ist auch nicht meins.

Aber falschen Reis zu kochen und zu probieren, war bisher das Highlight in meinem Low-Carb Kochbuch. Es geht wie immer ganz einfach und nach nicht mal 10 Minuten hat man eine perfekte Beilage...

Wie immer gilt: Probieren geht über Studieren!



Mittwoch, 10. Februar 2016

Rezept: Thai Curry Suppe {Low Carb}

Das aktuelle Wetter lädt ja mal wieder zu einer warmen Suppe ein und passend zu meinem Wochenplan gibt es heute eine wärmende Curry-Kokossuppe mit Putenstreifen. Diese kann man auf einem Spieß dazugeben oder in dünne Streifen schneiden als Suppeneinlage.




Die Suppe ist in 15 Minuten gemacht und eignet sich auch zum Mitnehmen (Thermobehälter usw.)


Dienstag, 9. Februar 2016

Rezept: Kebabteller mit Sandwichtoast {Low Carb}

Der allseits beliebte Kebab wird ja gerne im Fladenbrot oder mit Pommes gereicht. Beides ist aber leider nicht so wirklich Low Carb tauglich und deswegen habe ich mir mein eigene Variante ala "Fladenbrot" gebacken.

Geht relativ schnell in der Mikrowelle und macht pappsatt.  ;-)


Montag, 8. Februar 2016

Rezept: Lachs-Spinatrolle {Low Carb}

Ein eher schnelles Gericht und auch für kalte Platten ist die Spinatrolle mit Lachsfüllung. Man kann sie Abends vorbereiten und dann kühl lagern und auch prima mitnehmen. 
Und obwohl ich nicht der große Spinatfan bin, habe ich mich an dieses Rezept herangetraut und war positiv überrascht.


Sicherlich auch ein Gericht für heiße Tage, da es sehr frisch ist (mit dem Sahne-Meerrettich)...


Sonntag, 7. Februar 2016

LOW CARB: Planen und Einkaufen [Wochenplan1]


Da wir ja nun die nächste Woche voll durchstarten wollen, muss ein besonderer Einkaufsplan her. Neben Gemüse und Fleisch braucht man nämlich auch einige Zusatzartikel, um selbstgemachte Pizza, Flammkuchen, Brot & Brötchen oder Kuchen herstellen zu können.



Die Rezepte habe ich ja schon mal sortiert nach
  • Frühstück
  • Mittag
  • Abendessen
  • Süßes / Desserts

Für den Einkaufsplan sucht man sich dann einige Gerichte heraus, ich habe hier mal gelingsichere Mahlzeiten ausgewählt. Natürlich kann man das auch abwandeln. Die komplette Rezeptübersicht gibt es hier: Low Carb Rezepte



Samstag, 6. Februar 2016

LOW CARB: Abendessen

Heute folgen ein paar Anregungen und Ideen für das Abendessen, wo man sich ordentlich satt essen kann. Es gibt eigentlich für fast jedes Gericht eine Low-Carb Alternative ohne Kohlenhydrate. Teilweise schmeckt mir dabei die LC-Variante (wie der Flammkuchen) deutlich besser, da er knusprig und saftig ist. Aber man muss es ausprobieren, um die beste Version zu entdecken.




Nach dem Frühstück und Mittagessen folgt nun hier das LOW CARB Abendessen:
 lecker, sättigend und ganz und gar nicht langweilig.



Donnerstag, 4. Februar 2016

LOW CARB: Mahlzeit!

Das Mittagessen fällt für viele Mensche oft nur am Wochenende recht ausgiebig aus, weil das Thema Essen im Büro ja meist etwas Mitgebrachtes beinhaltet oder man etwas Schnelles zaubern muss.

Nach dem Frühstück sollte man nun bei den Kohlenhydraten sparen und sich etwas Frisches und Leichtes gönnen: Salat, Suppe oder etwas mit Hühnchen oder Fisch?
So ein Mittagessen liegt nicht schwer im Magen und man kann danach wieder energiegeladen durchstarten.



Viele Rezepte kann man prima vorbereiten und es gibt auch unzählige Fertigprodukte, die Low Carb sind. Gerade Tiefkühlpfannen ala Frosta/Bofrost sind lange nicht so schlecht, wie ihr Ruf!


Mittwoch, 3. Februar 2016

LOW CARB: Frühstücksideen

Auch wenn man bei LOW CARB wenig Kohlenhydrate essen soll, ist gerade das Frühstück am wichtigsten für einen optimalen Tageseinstieg. Über Nacht verliert man viel Energie für den Stoffwechsel und Regeneration, deswegen ist der Körper auch morgens über 1°C kälter.

Um für den Arbeitsalltag gut gerüstet zu sein, braucht man nun ein sättigendes Frühstück mit etwas Kohlenhydrate (max. 70g), um die lange Pause bis zum Mittag durchzuhalten. Wer morgens kein reines Eiweißfrühstück essen will, sollte auf Vollkorn-Produkte zurückgreifen und keine Weißmehl-Semmeln usw. essen.


Hinweis: Man kann natürlich auch schon morgens mit einem kompletten Eiweißfrühstück beginnen, da durch die fehlenden KH gleich der Fettabbau beginnt (wenn man sonst keinen Zucker isst)! Dieser krasse Umstieg führt jedoch häufig dazu, dass man sich vormittags sehr schlapp fühlt.
Bei uns gibt es daher nur Sa/So ein Frühstück komplett ohne Kohlenhydrate.





LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...