Donnerstag, 31. Dezember 2015

Rezept: Glücksschweinchen

Wer nach einer Kleinigkeit zum Verschenken sucht (Sylvester, Geburtstag, Prüfung), ist mit einem Glücksschweinchen immer gut beraten. Man kann als Teig natürlich auch Blätterteig oder Hefeteig nehmen, oder aber diesen schnellen Öl-Quark-Teig (a.k.a. Topfen) verwenden.


Der Teig ist schnell zusammengemixt und ein Trinkglas zum Ausstechen hat auch jeder Zuhause.
Also los gehts!






Zutaten für ca. 12-15 Schweine
  • 500g Mehl
  • 250g Quark / Topfen
  • 1 Ei
  • 10 EL Milch
  • 10 EL Öl
  • 1x Backpulver
  • 1x Bourbon Vanille
  • 130g Zucker oder Xucker
  • 1 EL Rosinen oder Zuckerdeko

Rezept:
Zuerst die flüssigen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmixen. Dann nach und nach das Mehl zufügen und vermischen. Evtl. noch 1-2 EL Milch verwenden.

Dann den Teig mit den Händen zu einem Ball durchkneten und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ausrollen. Mit einem großen Trinkglas (6-7cm Durchmesser) sticht man nun die großen Gesichter aus und für jedes Schweinegesicht noch 2 kleine (2-3cm) Kreise. Daraus wird die Schnauze und die Ohren. 






Nun belegt man ein Backblech mit Backpapier und heizt den Ofen ein (160°C, Ober/Unterhitze).
Die großen Gesichter legt man mit etwas Abstand aufs Blech und bestreicht die Kreise mit etwas Milch oder Eigelb.
Darauf legt man einen kleinen Kreis (die Schnauze), wo man vorher mit einem Strohhalm oder ähnliches 2 Nasenlöcher reingepikst hat.
Den anderen Kreis schneidet man in der Mitte durch und hat dadurch 2 Ohren zum Draufsetzen.
Für die Augen verwendet man 2 Rosinen.


Dann gehen die Glücksscheinchen in den Ofen: 22-25min bei 160-170°C
Nach dem Backen sollten sie 10 Minuten auskühlen, bevor man zum Beispiel Schokolade aufträgt.

Tipp: Aus den Teigresten kann man auch noch Kekse oder Sterne ausstechen.



Die Glücksschweinchen kann man warm oder kalt (auch mit Marmelade) essen. Ein tolles Geschenk für Nachbarn, Freunde, Bekannte.




1 Kommentar:

  1. Das ist mal eine tolle Idee. Kann man ja sicher für den Kindergeburtstag abwandeln. Rosinen isst meine Kleine leider nicht, da muss ich mir was überlegen.

    Aber Danke für den Backtipp.
    lg
    Moni

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...