Mittwoch, 14. Oktober 2015

Kauftipp: Aqua Doodle

Aus der Reihe "Ravensburger ministeps" gibt es schon die seit Ewigkeiten bekannte Malunterlage "Aquadoodle". Ähnlich einer Zaubertafel malt man hier mit einem Wasserstift auf einer weißen Matte.
Gerade für Kleinkinder ist das optimal, da es Spass macht, die Motorik fördert und ungefährlich ist.

Das wichtigste an der Matte ist jedoch die Funktionsweise, weil die Fingerchen und der Untergrund sauber bleiben! Für die ersten Malübungen also optimal.

Starterset

Zum Set



Das Starterset kostet rund 20€ und enthält die Matte (52x52cm) und einen nachfüllbaren Stift.
Natürlich könnte man für diesen Preis für Malanfänger viele Malbücher und Stifte kaufen, das ist vollkommen klar. Aber dafür muss man dann auch aufpassen, dass Möbel, Boden und Tapete nicht angemalt werden.

Mit dem Aqua Doodle Stift kann ja nichts passieren, weil man ihn nur mit Wasser befüllt und auch nur Wasser herauskommt.


Auch das Lutschen am Stift ist unproblematisch, solange man ihn pflegt (sprich kein altes Wasser im Stift lassen).






Und so funktioniert das ganze System AQUADOODLE

 1. Der Stift wird mit Leitungswasser befüllt. Im Inneren ist eine weiße Fasermine, die das Wasser aufsaugt und zur Spitze leitet. Da diese Faser recht weich ist, kann man mit dem Stift auch problemlos tupfen oder Linien malen.
Aquadoodle Stift


 2. Die Malmatte bzw. Unterlage besteht im Prinzip aus einem hellblauen Trägerpapier, auf der Rückseite befindet sich ein weiches Vlies, damit das Wasser später schneller abtrocknen kann.
Auf der blauen Schicht wurde irgendeine dünne weiße Farbe aufgetragen (vermutlich Gipspulver oder ähnliches), die dann in Verbindung mit Wasser durchsichtig wird.
Dadurch schimmert die blaue Farbe von unten durch und wie von Zauberhand sieht man was man gemalt hat.Nach ca. 5 Minuten ist die Schrift dann wieder verschwunden.... Zaubermatte halt.

Aquadoodle Matte

 3. Nach der ganzen Malstunde muss man dann die Matte trocknen lassen und den Stift entleeren, da ja Leitungswasser enthalten ist (kann schimmeln!).



Praxistest:

Die kleine Prinzessin hat plötzlich Interesse an der Aquadoodle Matte gezeigt, nachdem ich ein paar Strichmännchen gemalt habe. Seit einigen Wochen malt sie damit alleine und schleppt die Matte gerne umher. Sobald sie darauf deutet, befülle ich den Stift und sie kann loslegen.

Der Stift hält einiges aus (auch grobe Gewaltanwendung) und ist lindersicher (wird seitenverkehrt zugeschraubt) 

Anfänglich war sie schwer beschäftigt mit ihren Punkten und mittlerweile malt sie auch lange Striche.


Interessant ist auch der Handwechsel. Eigentlich ist sie Linkshändlerin und seit 1 Woche malt sie plötzlich mit rechts....



Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt....



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...