Donnerstag, 27. November 2014

Produkttest: Pflegeprodukte von PREVAL Dermatica

Durch Zufall bin ich auf dieses Ölbad für trockene Haut gestoßen. Da wir in der Familie allgemein gerne (und lange) baden, benötigten wir auch immer spezielle Badezusätze, um die Haut beim oder nach dem Baden zu pflegen.

Ich selber habe schon seit Jahrzehnten Neurodermitis und bei meiner Tochter bin ich natürlich auch vorsichtig, was Badezusätze angeht. Normalerweise nehmen wir einen ph-neutralen Badezusatz und danach wird ordentlich eingeölt. Bei meiner Haut ist das natürlich problematisch, weil die schützende Hautoberschicht (Epidermis) zerstört ist. Daher versuche ich vorwiegend neurodermitis-geeignete  Pflegeprodukte zu verwenden, was nicht immer einfach ist.

Von der Firma preval Dermatica gibt es eine ganze Sparte an Pflegeprodukten für trockene Haut, die ich in den nächsten Tagen mal vorstellen möchte. Es handelt sich hierbei um dermatologisch geprüfte Produkte, die man ausschließlich in der Apotheke beziehen kann:


Foto: http://www.preval.net

Duschen & Baden:
  • Ölbad
  • Duschgel ("Sapo")
  • Pflegeshampoo ("Lipojoba")
Hautpflege:
  • Hautlotion ("Lipolotion")
  • Hautöl ("Lipol)
  • Handcreme ("Lipogel")
  • Augenbalsam (Lipolid")
Nagelpflege:
  • Nagelbalsam ("Onyx")








Und weil ich nun schon eine Weile im Sinne der Produktforschung^^ vielfach gebadet habe, möchte ich mal das Knallerprodukt aus der Serie vorstellen: das ÖLBAD.







TEST 1: preval ÖLBAD

Als ich das Wort "Ölbad" zuerst gelesen habe, dachte ich mir:"Hoffentlich schwimmt da nicht so ein Ölfilm oben auf der Wasserschicht und ich glänze nachher wie eine Speckschwarte!"

Durch meine Neurodermitis-Fingerchen sind schon einige Cremes und Lotions geflossen und daher war ich anfangs skeptisch. Aber was soll ich sagen?
Wer die 500ml Flasche öffnet, den erwartet ein traumhaftes Cleopatra-Bad! Anders kann man das wirklich nicht bezeichnen. Denn das Ölbad ist bei genauerer Betrachtung ein "Emulsionsbad" mit Traubenkernöl und ehrlich gesagt habe ich sowas noch nicht gesehen. Warum zeige ich später.

Zweiter Pluspunkt: Der Duft! Ein Traum von frischen Weintrauben und wenn es diesen Duft (hoffentlich bald^^) bei Douglas gibt, bin ich dabei! Da brauche ich gleich einen großen Flakon...


Aber erstmal zum Produkt:
  • rückfettendes Emulsionsbad
  • pflegt trockene und empfindliche Haut
  • unterstützt die Barrierefunktion und erhält die natürliche Feuchtigkeit der Haut
  • beruhigt die Haut und mindert Juckreiz und Spannungsgefühle deutlich.
  • hinterlässt keinen unangenehmen Fettfilm 
  • höchst verträglich (auch für empfindlicher Baby- und Kinderhaut geeignet)
  • anschließendes Abduschen ist nicht erforderlich
  • Inhaltsstoffe: enthält Paraffinöle - Codecheck



Zuerst einmal fällt das Ölbad durch seine Konsistenz auf, die mich deutlich an eine Flasche Blue Curaçao erinnert. Knallbunt und sehr flüssig, mir schwante Böses...
Der Duft des Traubenkernöls ist einfach nur frisch & fruchtig, ich bin jetzt schon angefixt ;-)
Für ein Wannenvollbad soll man 30ml nehmen und sobald man das Ölbad ins heiße Wasser gibt, passiert ein Wunder:


Das "Öl" vermischt sich mit dem Wasser, löst sich auf und hinterlässt einen hauchdünne Crema, als würde man in feinster Ziegenmilch baden (Cleopatrabad). Das Wasser ist im Endeffekt gar nicht mehr so blau, sondern komplett weiß (neblig).  Der Hammer, oder?
Die feine Schaumschicht wird offensichtlich schnell von der Haut absorbiert, weil sie später nicht mehr vorhanden ist.

Durch herorische Selbstversuche habe ich herausgefunden, dass das Badewasser nicht in den Augen brennt und auch sonst nicht ekelhaft schmeckt. Also hervorragend für Babyhaut geeignet!

Testente und Testkandidatin (8 Monate alt)

Endergebnis: Wir mussten die kleine Prinzessin nun seit einiger Zeit nicht mehr (nach dem Baden) einölen. Im Vergleich zum Hipp "Familybad" (mit Mandelöl) schneidet dieses Ölbad deutlich besser ab, weil die Emulsion des Traubenkernöls bis zur letzten Bademinute bleibt!
Auch wenn man keine großen Schaumberge in der Wanne hat, kann man hier von Wellness pur sprechen.
Die Haut ist danach weicher und nicht mehr trocken, ganz im Gegenteil.


Preis:
500ml: 17,90€ bzw. 1l für 27,90€
Eine kleine Flasche reicht also für 16x Baden aus.


preval Ölbad

Vorteile:
traumhafter Duft, hohe Pflegewirkung, toller Überraschungseffekt (für Kinder!), angenehmes Badegefühl.

Nachteile:
- Nach dem Baden muss die Badewanne zwingend geduscht werden;
- Preis: Im Rahmen einer Intervallpflege bei Neurodermitis kostet ein Wannenbad ca. 1,11€ (500ml Flasche)
- Inhaltsstoffe: Paraffinöl, PEG-Derivate und Farbstoff (blau)

Für den Dauer Badegast ist das Ölbad wahrscheinlich zu teuer, aber wer Neurodermitis hat (und gerade im Winter leidet!), sollte sich diese Pflege zeitweise göhnen!









TEST 2: Duschgel für trockene Haut

Das Duschgel "SAPO" kann zwar nicht mit einem Verwandlungseffekt aufwarten, ist jedoch auch empfehlenswert für Menschen mit empfindlicher und trockener Haut.

Weil immer mehr sensible Menschen auf Parfümstoffe & Konservierungsmittel reagieren, sind sensitive Duschprodukte stark gefragt. Das SAPO Duschgel enthält natürliches Jojobaöl und keinerlei Duft- oder Farbstoffe, dafür aber Paraffinöl & Silikonöl..Schade!  Codecheck


Anwendung:
Das Duschgel kann man auch als Waschgel nutzen und somit können fast alle Körperpartien gepflegt werden. Das Jojobaöl hat eine gute Rückfettung, ohne einen schweren Fettfilm zu hinterlassen. Nach 2 Wochen Testphase war mein Juckreiz fast weg und auch Rötungen (zwischen den Fingern etc.) deutlich reduziert. 

Es ist also in der kalten Jahreszeit sehr wichtig, die Haut nicht nur durch Cremes zu pflegen, sondern auch beim Baden/Duschen eine Austrocknen der Haut zu vermeiden.

Preis: 200ml für 9,80€




Weitere Testmeinungen: folgt bis Weihnachten
derzeit 4 Testerinnen




TEST 3: Shampoo für trockene Kopfhaut

Das Shampoo "Lipojoba" ist für empfindliche Kopfhaut und Haare gedacht und enthält als pflegenden Bestandteil wieder Jojobaöl. Wer trockene Haut oder oft Juckreiz hat, benötigt eine sensitiv Shampoo für den Kopf, welches schonend zur Kopfhaut ist.
Die Inhaltsstoffe (Codecheck) auch hier nicht so optimal, aber als Alternative (wenn sonst nichts hilft), sollte man es testen!

Anwendung:
Einfach auftragen und mit etwas Wasser einmassieren. Das Shampoo ist sehr flüssig und bildet nur wenig Schaum, was aber der Reinigungswirkung nicht schadet.
Durch meine neue Pille hatte ich plötzlich einen dauerhaften Juckreiz, den ich mir kaum erklären konnte. Nun habe ich mal 10 Tage lang das Shampoo getestet und war ungemein überrascht (auch weil es viel solcher Produkte auf dem Markt gibt).
Der Juckreiz ist weg, dafür hatte ich (feine Haare) oft fettige Haare, was irgendwo logisch ist. Das Shampoo soll ja rückfettend wirken.



Preis: 200ml für 10,50€


Weitere Testmeinungen: folgt bis Weihnachten
derzeit 3 Testerinnen








_______________________________________________________________________________
Anmerkung: Diese Produkte wurden mir kostenlos und bedingungslos von der Firma preval zur Verfügung gestellt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...