Samstag, 20. September 2014

Kinder - Sind so kleine Finger...

Heute ist der Weltkindertag und obwohl wir in Deutschland & Österreich eigentlich vergleichweise privilegiert leben - was Gesundheit, Ernährung und Wohlstand angeht, sind immer noch sehr viele Kinder täglich Armut, Missbrauch und von (vermeidbaren) Krankheiten bedroht.

Kinder können noch nicht für sich selbst sprechen, haben aber trotzdem Rechte. Vor 25 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet, wobei sich 193 Staaten dazu verpflichteten.

 



Aber wer sorgt bei uns dafür, dass es den Kindern gut geht?


Vernachlässigung und Misshandlung gehören auch bei uns in den westlichen Ländern zum Alltag, weil immer mehr Eltern überfordert oder praktisch ungeeignet (unreif, zu jung) für die Kindererziehung sind.

Gewalt ist die zweithäufigste Todesursache bei Säuglingen! Allgemein sterben viele Babies aufgrund Unachtsamkeit im häuslichen Bereich durch Ersticken, Ertrinken oder durch Stürze.


Oft greifen die Behörden zu spät ein, obwohl deutliche Anzeichen vorhanden sind. (Link)
Die Kinder leiden über lange Zeit und halten die tägliche Gewalt für normalen Alltag.
Kinderärzte übersehen deutliche Auffälligkeiten in der Entwicklung oder sogar Verletzungen. (Link)


An solchen Tagen wie heute überlege ich mir dann ernsthaft, warum so manches "Liebespaar" sich überhaupt entschlossen hat ein Kind zu bekommen. 

Wurde der Alltag unerträglich oder reicht die ständige Überforderung und Überstrapazierung der Nerven aus, dass Eltern mehr als nur eine "gesunde Watschen" austeilen?
Wie wenig Sympathie und Bindung muss man als leibliche Mutter haben, wenn man tatenlos zusieht, wie der "geliebte Partner" täglich das Kind grün und blau schlägt und die Knochen bricht?
Haben immer mehr Menschen ein Herz aus Stein?

Warum nimmt die Verrohung unserer Gesellschaft immer mehr zu und warum hat niemand mehr Mitleid mit den Schutzbedürftigen??

Fällt mir das nur auf (Medienberichte, Umfeld) oder war das früher alles anders? Es ist wirklich traurig, dass es einen Weltkindertag überhaupt geben muss.

Ich selbst habe Gewalt nie erlebt und sehe sowas auch nicht als erzieherische Maßnahme (in welchem Umfang auch immer) an. Sind unsere Kinder nicht schützenswert oder dreht sich alles nur um Macht und Unterdrückung?





KINDER - Sind so kleine Finger.... 
(von Bettina Wegner)

Sind so kleine Hände
winzige Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße
mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten
könn´ sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren
scharf, und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen
werden davon taub.

Sind so kleine Münder
sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten
kommt sonst nichts mehr raus.  

Sind so klare Augen
die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden
könn´ sie nichts mehr sehn.

Sind so kleine Seelen
offen ganz und frei.
Darf man niemals quälen
gehn kaputt dabei.

Ist so´n kleines Rückgrat
sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen
weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen
wär´n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
hab´n wir schon zuviel.
 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...