Samstag, 6. September 2014

5 Monate alt und ganz schön agil

Die kleine Prinzessin ist nun schon 5 Monate (+ 2 Wochen) alt und quirliger als je zuvor. Von Tag zu Tag bewegt sie sich auf ihre ganz eigene Art immer mehr von der geliebten Krabbeldecke weg.
Der letzte Wachsstumsschub (Übersicht) hat uns ganze 3cm beschert und seitdem kann sie (recht merkwürdig) robben.


Auch wenn es recht langsam vonstatten geht, müssen wir jetzt den ganzen Haushalt kindersicher gestalten. Außerdem steht sie schon in den Startlöchern, was das Krabbeln angeht.




Verhalten:
Mittlerweile lässt sie sich beim Trinken leicht ablenken und ist oft schwer zu bändigen. Sie will nicht mehr gehalten werden und dabei liegen müssen. Sie will sitzen und alles überschauen können. Schließlich könnte sich der Hund gerade am Ohr kratzen und das muss sie ja beobachten können.
Sie ist sehr neugierig, erforscht alles und dreht jedes Teil um, was sie findet: Schuhe, Hunde-Leckerlie, Teppiche, Tischdecken (wenn sie rankommt), usw.
Man kann sie nicht 10 Sekunden aus den Augen lassen, schon liegt sie unter dem Couchtisch oder robbt zum Hundebett hin.
Aber was sie wirklich fesselt sind Waschetiketten und alle kleinen Schnipsel, die irgendwo angenäht sind. Egal, wo und wieviele es sind, sie sucht aktiv danach und befühlt dann diese Dinger so penibel, als ob Blindenschrift drauf wäre... 


Entwicklung:
Die geistigen und physischen Fähigkeiten haben sich in den letzten 4-6 Wochen stark gesteigert. Durch Motivationsspiele und das klassische Locken mit Spielzeug hat sich die kleine Prinzessin schnell zu neuen Bewegungsabläufen animieren lassen.

  • Mit 2,5 Monaten konnte sie den Kopf heben und von links nach rechts drehen
  • Mit 3 Monaten hat sie sich vom Rücken auf den Bauch gedreht (rechts rum) (hier)
  • Mit 3,5 Monaten hat sie sich nach linksrum gedreht
  • Mit 4 Monaten begann sie das Kreisrutschen im Bett und konnte den Oberkörper abstützen  (hier)
  • Mit 5 Monaten hat sie angefangen zu robben (kann Bauch nicht anheben)
  • Mit 5,5 Monaten stützt sie sich in den Vierfüßlerstand, fällt aber noch um.

robben lernen



Beikost:
Wir haben zwar schon Obst, Grießbrei und Gemüse-Fleischbrei eingeführt, aber noch keine Mahlzeit komplett ersetzt.
  • Tagsüber trinkt sie noch ihre PRE-Milch mit 180-200ml und zwischendurch gibt es ein Stück Obst, Apfelmus oder Grießbrei zum essen. 
  • Ich biete ihr Mittags meistens ca. 100g Brei (Risotto mit Rindfleisch, Kartoffelpüree mit Pute oder Gemüse-Allerlei). Ein ganzes Hipp-Glas mit 200-250g verbrauchen wir also an 2 Tagen.
  • Danach trinkt sie meistens noch 50-80ml von der Milch, weil ihr der Brei oft zu trocken ist und sie manchmal würgen muss^^
Allgemein schaut sie uns nun recht interessiert beim Essen zu und verlangt teilweise auch fordernd mit ihren kleinen Händchen danach. Gegenstände festzuhalten, kann sie aber nicht. Daher habe ich ihr auch noch nichts in die Hand gedrückt. (Thema Baby Led Weaning).

Wenn ich selbst etwas trinke und das Glas an ihr vorbeiführe, will sie danach greifen und selber inspizieren. Das schlanke Glas versucht sie auch fest zu halten und öffnet den Schnabel^^, wenn ich es ihr zum trinken ansetze. Leider klappt das tropffreie Trinken noch nicht, weil sie immer die Zunge in das Glas steckt.



Größe:
Die kleine Prinzessin ist nun 66,5cm groß und 8kg schwer. Ihre Sockengröße ist 17.
Wir verwenden Windeln der Gr. 4 (7-13kg) und Kleidergröße 68.

Gewicht:
Beim letzten Wachsstumsschub ist das Gewicht teilweise stagniert und bleibt bei 8kg, womit sie auf der 85% Perzentile liegt.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...