Freitag, 8. August 2014

Windeltest: Babywell Premium Windeln (Bipa, Billa)

Die erste Testwoche ist vorbei und vorab sei gesagt, dass ich nicht wirklich begeistert bin. Bei einer Windel (egal welcher Preis) muss ich mich auf die Saugfähigkeit verlassen können, sonst hilft ja alles nichts.





FAKTEN BABYWELL
Inhalt: 50 Windeln
Preis: 7,49€
Preis pro Stück 0,15€

Gr. 3 (4-9kg)
Shop: BIPA, Billa

Werbung:
Premium Windeln,
Trocken und auslaufsicher,

Dünne, bequeme Passform.









Zum Test:





Der Saugtest:
Eine leere Windel wiegt ca. 29g. Ein Baby mit 7kg scheidet ungefähr 150-250ml Urin aus, daher habe ich als Testmenge 150ml Wasser genommen. Als Vergleichsprodukt dient eine Pampers Gr. 3.

Saufähigkeit Babywell
Überraschenderweise bleibt bei der Pampers anfänglich etwas Wasser (Perlen) auf der Oberfläche zurück, weil das 1. Vlies anscheinend einen wasserabweisende Balsamschicht hat. Nach 10 Minuten und etwas Gegengewicht (2kg) sieht das Ergebnis aber schon wieder anders aus.
In dieser Zeitspanne sollte (meiner Meinung nach) ein Großteil des Urins absorbiert worden sein, damit das Baby nicht ewig in der Nässe liegt.


Leider zeigt die linke Windel (Babywell) eine enorme Restmenge an Wasser, obwohl ich nicht mal eine große Menge getestet habe.

Beide Windeln wurden aufgeschnitten und kontrolliert. Ist der Super-Absorber sehr feucht (nicht mehr aufnahmefähig) und wie sieht das Innere aus?



In der Nahaufnahme sieht man deutlich, dass die kleinen Kügelchen (Super-Absorber) auslaufen und das Wasser nicht halten. Dies ist auch der Grund, warum die Restfeuchte so hoch ist. Je mehr Gewicht auf der Windel lastet, desto mehr Feuchtigkeit wird wieder abgegeben. 


Offensichtlich ist die Oberflächen-Nachvernetzung der Kugeln problematisch.
Im Vergleich dazu sind die Pampers Kugeln alle dicht.




Aber warum ist das so?
Der Super-Absorber (Poly-Acrylsäure) besteht chemikalisch gesehen aus großen langkettigen Molekülen, die Wasser binden. Dabei entsteht ein Hydrogel (wie Wackelpudding). 12g von diesem weißen Pulver können theoretisch 12l (destilliertes) Wasser aufnehmen. Da aber Urin noch Salze enthält, reduziert sich die Saugleistung auf ca. 500ml Urin.  
Damit die Flüssigkeit auch unter großem Druck (Babygewicht) in den Kugeln drin bleibt, wird der Super-Absorber allgemein mit einer Chemikalie (Surface-Cross-Linking) behandelt, damit sich die Poren bei Druck schließen und die Flüssigkeit speichern.



Die Passform:

Wie man hier deutlich sieht (und auch testen kann) fehlt im Rückenbereich eindeutig ein Stretchbund. Zwar sind die Flügel etwas elastisch, aber bei einem aktiven Baby ist das zu wenig Komfort im Alltag.



Der Praxistest:

1. Saugfähigkeit und Rückstau von Nässe 
Mittlere Aufnahmefähigkeit bei großen Mengen Urin, leider bleibt die Oberfläche auch nach 2h relativ feucht, was man richtig fühlen kann. Nach 2 Tagen hatte die kleine Prinzessin einen wunden Po, super!
Ausgelaufen ist jedoch keine Windel.


2. Geruch:
Leere Windel riecht nach Zellulose und etwas Plastik. Volle Windel riecht normal nach Urin (nicht unangenehm).


3. Passform
Die kleine Prinzessin wiegt nun 7,5kg und die Größe 3 (4-9kg) passt bei einem Bauchumfang von 46cm normal. Das Stretchen der Grundform ist fast unmöglich, die Seitenflügel sind hingegen etwas elastisch.

4. Inhaltsstoffe
Keine problematischen Inhaltsstoffe. Chlorfrei gebleicht. Kein Naturlatex.

5. Preis
Im mittleren Segment: 0,15€ pro Stück.







Bewertung (0-3 Punkte pro Kategorie möglich)

1. Saugfähigkeit: 1/3
2. Geruch: 2,5/3
3. Passform: 1,5/3
4. Inhaltsstoffe: 3/3
5. Preis: 2/3

BABYWELL Gesamt: 10 (von 15)



Zurück zur Übersicht: 




Kommentare:

  1. Tut mir leid, die Bilder schrecken echt ab! Punkt 2, 4 und 5 sind für mich u.a. Gründe, warum ich mit Stoff gewickelt habe. Und auch in Punkt 1 und 3 stehen moderne Stoffys in nichts mehr nach. LG Nadine (FB Stoffwindelbüro "knopfüber")
    PS. Aber jetzt wirklich nicht beißen! ;) Und wenn Du so gerne testest, hast Du im Stoffwindeldschungle mehr Möglichkeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wenn die Stoffwindeln (Startersets) nicht so teuer wären, würde ich sie auch mal durchtesten.
    Wenn ich an Popolini denke, muss ich erstmal 200€ (Ultrafit) investieren.

    Leider habe ich in vielen Testberichten schon über Probleme gelesen (Druckstellen von Gummi-Überhosen, schlechte Passform, schlechte Saugkraft), was mich sehr absschreckt.

    Und das Waschen (Auskochen) der Baumwollwindeln stelle ich mir auch aufwändig vor.

    Aber vielleicht komme ich noch zu diesem System, mal sehen.
    lg

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...