Dienstag, 15. Juli 2014

Tipp: Wie öffnet man eine Kokosnuss (ganz einfach) ?

Ich muss zugeben, dass wir früher (zu Hause) die Kokosnüsse immer recht umständlich geknackt haben. Die Methoden "rohe Gewalt" oder die Bohrmaschine bergen ein hohes Verletzungsrisiko und da es auch anders geht, möchte ich hier mal 2 Tipps vorstellen.

Mit etwas Geheimwissen kann man nämliche jedes Nuss einfach und schnell (< 15 Sek.) öffnen und das ganz ohne schweres Gerät.


 So funktioniert´s:







1. Kokoswasser trinken
Jede Kokosnuss hat an der Unterseite 3 sogenannte Augen. Zwei davon sind hart und geschlossen, aber das dritte ist weich und kann einfach mit einem kleinen Teelöffel (Rückseite) durchbohrt werden. Hier muss man einfach alle 3 Löcher befühlen und mit dem Finger rumbohren, bis man das richtige findet. Mit einem dünnen Stab (Schaschlik etc) kann man das Loch verbreitern und einen Strohhalm reinstecken...






Kokosnuss öffnen


2. Fruchtfleisch essen
Jedes Kokosnuss steht unter Spannung und genau diese Tatsache kann man ausnutzen. Mit einem stabilen Messer (Messerrücken!!) schlägt man einfach am Äquator der Nuss entlang (also mittig). Dazu muss man ein paar starke Schläge mit dem Messerrücken entlang der Mittellinie setzen, bis ein Riss entsteht. Danach macht man so weiter, bis man 1-2x rum ist. 
Ist die Kokosnuss aufgesprungen bzw. aufgeplatzt, kann man beide Hälften abziehen und hat das weiße Fruchtfleisch..




Hier gibt es eine Videoanleitung dazu: Link 



Fertig!


Verwendung:
1. Fruchtfleisch raustrennen, trocknen lassen und reiben (=Kokosflocken)
2. Fruchtfleisch zu Kokosmilch pürieren
3. In die leeren Hälften kann man für den Winter Vogelfutter einfüllen oder sich einen lässigen BH, oder eine Holzdose basteln.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...