Donnerstag, 10. April 2014

Die 2. Lebenswoche

Meine kleine Prinzessin!


Am liebsten schaue ich dir zu, wenn dein kleiner Karpfenmund gähnt und die süßen Fäuste wild umherfuchteln.

Du reißt die Augenbrauen hoch, wenn du eine Brustwarze siehst und kannst dich kaum beruhigen, wenn es zur Sache geht.

Nach dem Stillen rülpst du fröhlich wie ein Bauarbeiter.

Wenn bei dir ein Pups quer liegt, pumpst du mit deinen kleinen Händchen so heftig, dass ich fast Angst haben muss, die Windel platzt bald. Sobald der Pups dann lautstark rauskommt, spürt man eine Eruption, wenn man neben dir liegt.

 Wenn du vor Hunger schreist und ich nicht gleich springe, steckst du dir lieber deine Hand in den Mund. Nach 10 Sekunden bemerkst du dann den Fehler selbst....

Tagsüber liegst du neben mir auf dem Sofa und träumst so friedlich vor dich hin, dass ich mir wünsche, diese Zeit würde nie vorbeigehen.




14 Tage alt

Nachdem auch die 2. Woche bereits rum ist, bin ich sehr überrascht, wie schnell die Zeit vergeht. Mit einem Neugeborenen zu Hause hat man zwar nicht so viel zu tun, aber die Tätigkeiten an sich dauernd einfach unfassbar lange.

Im Prinzip wiederholen sich nur 3-4 Dinge täglich:
1. Windel wechseln
2. Baby füttern/stillen
3. Bäuerchen machen / aufstoßen lassen
4. Baby beschäftigen & Schlaf wiegen

Interessanter weise hat sich die kleine Fressraupe so gesteigert, dass wir nun jede 2. Mahlzeit zufüttern. Beim Stillen bekommt sie 80-100ml raus, wenn sie nicht vorher einpennt. Ein Fläschchen enthält mittlerweile 100-120ml.

Als wir endlich in Ruhe zu Hause waren und uns einen eigenen Tagesrythmus erarbeitet haben, hat sich dann mein Wochenfluss praktisch verabschiedet. Da dies nicht der Normalfall ist, bin ich zu meiner Frauenärztin gefahren und habe dort ein Medikament erhalten. Da sich hier durch die Milchproduktion verringert, haben wir angefangen zuzufüttern (Pre Nahrung).


Unser Alltag sieht daher zur Zeit wie folgt aus:

0.00 Uhr -  1.00 Uhr: Stillmahlzeit, 1 Fläschchen
1-4 Uhr: Mutti darf schlafen
4.00 Uhr - Windel wechseln, Stillen (30min)
4.30-6.30: Mutti darf schlafen
6.30 Uhr - Windel wechseln, Stillen (30min)
7.00 Uhr - Hund rauslassen, füttern
7.15-9 Uhr: Mutti darf schlafen oder nochmal stillen
9.00 Uhr - Aufstehen, Windel wechseln, 1 Fläschchen (15Min)
9.30 Uhr - Spaziergang Hund, Frühstücken
12 Uhr - Windel wechseln, Stillen, Geschirrspüler anstellen
13 Uhr - Mittag kochen
15 Uhr - Windel wechseln, 1 Fläschchen, schlafen,
15.30-19 Uhr: Wäsche anstellen, Spaziergang Hund
19 Uhr - Windel wechseln,  stillen, Baby baden/waschen
20 Uhr - Abendessen, Freizeit
21/22 Uhr - Windel wechseln, 1 Flässchen, letzte Runde Spaziergang


1 Kommentar:

  1. Aaaawwwww... ist die goldig!!

    Gratuliere von Herzen.
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...