Freitag, 10. Januar 2014

Die Millionärswahl - unfassbar!

Ich schaue mir ja gerne im TV solche Entscheidungssendungen an, wo das Publikum über den Ausgang entscheiden kann, wie bei THE VOICE OF GERMANY.

Ganz neu ist die Sendung "Die Millionärswahl", die in 7 Etappen ganz demokratisch einen Sieger küren soll. Dabei geht es weder um Gesang oder Optik, sondern um ganz verschiedene Bereiche
- Sport - Mut - Menschliches - Caritative Sachen

Was dann gestern Abend bei der ersten Sendung passiert ist (und heute einen Shitstom ausgelöst hat), war einfach unfassbar traurig...


Was war passiert?
Und warum ist Ralf Zanders heute ein Held?



Bei der Millionärswahl kann man am Ende 1. Millionen Euro gewinnen und laut Werbung wird das ganz demokratisch entschieden. Vorweg möchte ich den Begriff demokratisch nochmal kurz erläutern, da Prosieben hier offensichtlich eindeutig was anderes meint:

Eine demokratische Wahl ist frei (ohne Zwang) , allgemein (jeder darf teilnehmen), gleich, unmittelbar und eigentlich geheim. Zwar konnte das Publikum anrufen usw., aber das war´s dann auch schon mit der Demokratie.



Das Prinzip:
Bei der Millionärswahl haben sich angeblich 25.000 Menschen mit einem Talent, Idee, Projekt oder sonstiges beworben und angemeldet. Innerhalb von 4 Wochen wurden dann genau 49 Teilnehmer ausgewählt, die jetzt jeweils in 7 Sendungen vorgestellt werden. Das Interessante dabei: Die 25.000 angemeldeten Personen haben selbst diese 49 Projekte GEWÄHLT!


Gestern Abend lief dann die 1. Sendung mit den oben gezeigten Kandiaten. Jeder hat irgendwas vorgeführt oder eine mutige Aufgabe bewältigt.
Und dann wurde ganz DEMOKRATISCH gewählt:

1. Online Voting:
Die 25.000 Anfangsteilnehmer haben abgestimmt. Danach wurde wie beim ESC mit verschiedener Wertigkeit Punkte 1-7 vergeben. (Gesamtpunkte 28)

2. Zuschauer Voting:
Alle 1,89 Mio Zuschauer konnten telefonisch oder per SMS abstimmen. Danach wurde mit Punkten abgestimm (1-7 Punkte)

3. Live-Voting
Die 7 Kandiaten haben jeweils untereinander (öffentlich) Punkte vergeben. Jeder Kandidat konnte 4 Punkte vergeben, aber sich selbst nicht wählen.



Und genau bei der 3. Wahl kam es zur Katastrophe, die fast alle Zuschauer maßlos enttäuschte.

Die Zuschauerlieblinge waren zuerst 2 Personen.

a)  Sava Pasic
Ein Blender und Täuscher, der seinen "Wählern" eine Party, Kreuzfahrtreise oder eine Playstation versprach, wenn er denn die 1 Million € gewinnen würde. Er hat wohl im Vorfeld ordentlich die Werbetrommel gerührt und überall auf sein "Projekt" aufmerksam gemacht.
Er hielt sich für sehr lustig, hat im Leben nichts erreicht und vom ersten Moment an, als ich ihn sah, begannen die Alarmglocken bei mir zu schrillen (weil ich Blender schnell erkenne!).

Die Leute riefen trotzdem an auch weil im Publikum viele seiner "Fans" saßen und frenetisch applaudierten. Ich dachte mir nur: Die Menschen werden doch nicht so dumm sein und dafür anrufen ?!

b) Ralf Zanders
Eine beeindruckende und sympathische Person, die weder sportlich noch sonst wie medienwirksam irgendwas einfordern wollte. Er ist Patenonkel von der kleinen Neele, die in ihrem kurzen Leben bereits ein hartes Schicksal hatte. Da die Eltern des kleinen Mädchens psychisch nicht in der Lage sind, bei so einer Sendung mitzumachen, hat er sich bereiterklärt, für Neele zu kämpfen. Die 3-Jährige leidet an einem seltenen Gendeffekt und ist daher körperlich und geistig behindert.
Da die meisten Babies mit dieser Krankheit nicht lebensfähig sind und vorher sterben, gibt es kaum Forschungen zu dieser Chromosomen und keine Unterstützung für betroffene Eltern.
Vorab hat er sich daher mit einigen Projekten in seiner Umgebung beliebt gemacht (13h Kekse backen, Marathon laufen) und arbeitet außerdem schon seit mehr als 20 Jahren mit Kindern (Malteser!).
Mit dem Geld möchte er den Eltern von Neele helfen (Umbau, Medikamente) und einen Verein gründen, um andere Eltern zu unterstützen.
Er war somit der einzige Kandidate, der einen guten Zweck für die 1 Million Euro hatte !!

Um in der Sendung auch etwas vorzuführen, hat er sich entschlossen, eine Aufgabe von Prosieben zu bewältigen und musste dann live von einem 50m hohen Außenturm an der Wand senkrecht runterspazieren. Da der 36-Jährige enorme Höhenangst hat und auf dem Turm auch sofort an einer Panikattacke erlitt, wollten die Moderatoren (Elton) schon alles abbrechen, weil die Aufgabe ja freiwillig war. Aber Ralf Zanders sagte nur: "Ich muss es aber machen!".
Die Zuschauer verstanden den sympathischen Patenonkel sofort, da ihm bei jedem Schritt die Tränen runterkullerten. Er musste es machen, für die kleine Neele!

Mutprobe Ralf (Video) "Ich mache alles für Neele!"


Sonstige:
c) Benedikt Mordstein
Der Breakdancer hat mit seiner kleinen Jugendtruppe eine nette, aber überschaubare "Leistung" erbracht und sich sportlich auf dem glatten Hallenboden präsentiert. Er ist 4-facher Weltmeister in den "bedeutenden" Bereichen wie "Hüpfen auf einer Hand" oder "Hüpfen auf dem Ellenbogen" oder "schnellste SMS im Headspin geschrieben".
Wenn er das Geld bekommt, würde er Jugendlichen in seiner Umgebung solche "wertvollen" sportlichen Leistungen beibringen... HURA!

d) Altrocker GIFT
Irgendeine Band, die mal vor 400 Jahren einen Hit hatten und nun mit der Million ein neues Album aufnehmen wollen. Das Projekt ist so interessant, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.




DAS ERGEBNIS DER WAHLEN

Nach den ersten beiden Wahldurchgängen standen Ralf und Blender Sava auf den ersten beiden Plätzen und waren somit die Favoriten.Wir erinnern uns nochmal an das dreistuffige Wahlsystem:

1. Wahl: 25.000 Menschen haben abgestimmt und dann 28 Punkte (1,2,3,4,5,6 und 7 Punkte) vergeben.

2. Wahl: Die Zuschauer (1,89 Mio) haben danach nochmal 28 Punkte vergeben.

Hier war eindeutig klar: Sympathie kann man sich nicht mit einer Playstation erkaufen! Platz 1: Ralf Zanders

Ralf Zanders mit Neele



3. Wahl
Nun mussten die restlichen 7 Kandiaten ihre Punkte vergeben (je 4) und splitteten daher alle die Punkte, was zu folgendem Ergebnis vor der letzten Punktevergabe führte.

  • Zwischenergebnis: Ralf 16 Punkte ....Sava 14 Punkte .... Benedikt 13 Punkte

Zum Schluss stimmten die Altrocker (70 Jahre alt) von GIFT ab und splitteten ihre Punkte nicht. Sie vergaben alle ihre 4 Punkte an den Breakdancer Benedikt, der sich damit plötzlich den Sieg holte.
Und das obwohl das deutsche Volk^^ und die 25.000 Teilnehmer vorher ihn nur auf den vorletzten Platz gewählt hatten!

Das Publikum reagierte sichtlich verstimmt und man hörte vereinzelt Buhrufe, weil der Sieger der Herzen eindeutig Ralf Zanders war.






 SHITSTORM
Aufgrund der offensichtlich anti-demokratischen Abstimmung bei Prosieben, reagierten viele Zuschauer empört, was einen ordentlichen medialen SHITSTORM auslöste. Auch die Presse zeigte sich nicht gnädig, weil bei dieser Sendung im Prinzip die Zuschauer übergangen wurden.


Reaktionen



Natürlich ließt sich Prosieben am Abend nicht lumpen und wies schnell auf das Spendenkonto hin.
Auch bei Facebook gibt es eine Hilfsgruppe für Menschen, die in ihrer Brust noch ein schlagendes Herz statt einem Stein haben: Link



Die Gruppe GIFT hingegen sind einfach nur grausam und herzlos, wie man ja gestern gesehen hat.
Wenn es wirklich sowas wie Gerechtigkeit und Karma auf dieser Welt gibt, wünsche ich mir, dass kein Hahn mehr nach dieser Band kräht und sie eine gerechte Bestrafung erhalten!




FAZIT:
Hoffentlich bringt die mediale Aufmerksamkeit doch noch etwas Geld in die Kassen, so dass Ralf Zanders seinen Traum umsetzen kann!
 
Trotz aller Enttäuschung zeigt sich heute Ralf als wahrer Held und guter Verlierer, so traurig die Tatsache auch ist.
 




Kommentare:

  1. Ein Blender, der nichts geschafft hat....Hmm..."ich erkenne Blender"... Ich würde sagen, hier schreib jemand der keine Ahnung hat....

    AntwortenLöschen
  2. Ja Herr Pasic, Sie sind ein Blender, das ist meine Meinung. Da gibt es mal eine TV-Show, die gemeinnützige Ideen (mit Sinn!) oder soziale Projekte untersützen würde und SIE möchten allen ernstes Playstation und sonstigen Mist verlosen.
    Wo die Kinder heutzutage eh nur dauernd vor dem TV sitzen, anstatt etwas sinnvolles (Sport, Musik) zu machen. Das Locken mit Designer Handtaschen und dem Malediven Urlaub war einfach nur durchschaubar, obwohl es ja letztendlich ganz "uneigennützig" (Vorsicht Ironie) um ein Häusschen für Familie Pasic ging...
    Das ist für mich BLENDEN... Aber ok, manch einer hats geglaubt...

    Sie kommen aus dem Ruhrpott und kennen sicher die Arbeitslosigkeit vor Ort. Kann man dem nur mit Spass und kurzfristiger Ablenkung entkommen? Ich denke nicht.
    Wäre da ein tolles Projekt für die Jugend (nachhaltig!) nicht besser gewesen?? Schade.



    "Dass es kritisch werden könnte, war bereits Wochen vorher absehbar: Schon auf der Wahl-Website der Show fanden sich – neben viel Körperkunst wie Skaten, Extremklettern oder Parcours – recht überschaubare Talente. Einer der selbst erklärten Null-Performer schaffte es sogar in die Sendung: Der 45-jährige Sava Pasic warb auf seiner Kandidatenseite mit folgendem Statement um Stimmen: "10 Malediven-Reisen mit Partner, 100 Kreuzfahrten mit Partner, 20 Sportwagentouren, 50 Xbox One, 50 PS4 , 50 Designer-Taschen und 20 Luxusuhren, 50x2000€ (Macht was ihr wollt damit)" – sprich, Sava Pasic wollte die Million einfach an andere verschenken, die das Geld dann verprassen sollten. Eine Runde weiter kam er damit übrigens nicht."
    Link: http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article123841474/Der-erste-Fernseh-Flop-des-Jahres.html

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...