Freitag, 25. Oktober 2013

TV: The Walking Dead (Staffel 2) Story

Da ja derzeit die neue Staffel von THE WALKING DEAD weitergeht, kommt hier die nächste Zusammenfassung. Ich halte die Serie immer noch (neben Breaking Bad) für eine der spannendsten TV-Serien seit Jahren.

Aktuell läuft auf RTL2 die Staffel 2 immer Nachts um 0 Uhr...

Link



THE WALKING DEAD:

Staffel 1 
Staffel 2
Staffel 3















Zusammenfassung: Staffel 2  *Achtung Spoiler*

Nachdem das CDC Zentrum explodiert ist und bei den verbliebenden Mitgliedern der Truppe wenig Hoffnung bleibt, entschließen sie sich weiterzureisen. Bei ihrem Marsch auf dem Highway müssen sie wieder gegen viele Walker (Beißer) kämpfen und verlieren in dem ganzen Chaos ein Mädchen (Sophia). Bei der Suche in der Umgebung wird Ricks Sohn´CARL aus Versehen von einem Jäger getroffen, der gerade ein Reh erschießen will. Der Jäger namens OTIS bringt daher den Suchtrupp (Rick, Carl, Shane) zu einer nahegelenden Farm. Hier wohnt die Familie HERSHEL, der Vater Hershel Green der Familie ist Tierarzt und nimmt sich der Sache an.
CARL ist dem Tode nahe und benätigt dringend feinchirurgische Instrumente, die auf der Farm nicht vorhanden sind.
Kurzerhand entschließt sich Shane mit Hilfe von OTIS zum nächsten Notfallzentrum in der Stadt zu reiten, um dort die benötigten Sachen zu holen.
Um den anderen Bescheid zu sagen, reitet MAGI (Tochter von Hershel) schnell zum Highway, um Carl´s Mutter LORI zu holen. Die zurückbleibende Gruppe auf dem Highway entschließt sich dort zu bleiben, falls die kleine Sophia zurückkehrt.
Nachdem CAROL (Mutter von Sophia) die ganze Nacht weint, entschließt sich DARYL einen Suchtrupp zu gründen und nimmt ANDREA mit.


In der Zwischenzeit werden Shane und Otis in der Stadt auf dem Schulgelände von Walkern eingekreist und versuchen irgendwie der Horde zu entkommen. Da sie letztendlich kaum noch Munition haben, entscheiden sie sich zu trennen, um bessere Chancen zu haben.
Da jedoch Otis (recht unsportlich) immer weiter zurückbleibt, beschließt Shane ihn zu opfern und schießt ihn einfach an, damit die Walker mit Otis beschäftigt sind.

Zurück auf der Farm erzählt der der Familie eine heroische Geschichte und rasiert sich im Bad den ganzen Kopf kahl, da ihn OTIS im Überlebenskampf einige Haarbüschel ausgerissen hat.

Am nächsten Tag erscheinen die restlichen Reisenden und nehmen an einer Trauerfeier für OTIS teil. Die kleine SOPHIA wurde auch in der Nacht nicht gefunden, was eine angespannte Situation hinterlässt. Gerade DARYL fühlt sich zu CAROL hingezogen und kann sie nicht leiden sehen.
Da jetzt weitere Medikamente und Antibiotika benötigt werden, beschließt Maggie zur Apotheke zu fahren, um Nachschub zu holen. Den gleichaltrigen GLENN nimmt sie als Unterstützung mit und gerät später mit ihm in ein heißes Techtelmechtel^^. Als die beiden wieder zurück sind, erhält LORI ihre "Sonderbestellung, die Glenn heimlich mitgebracht hat: Ein Schwangerschaftstest!

In einem Zeitrückblick kurz nach dem Ausbruch der Zombieapokalypse sieht man Lori und Shane sowie Carol und Ed zusammen als Gruppe. In dieser Zeit hat sich Shane um die Familie incl. Carl gekümmert, da einfach alle davon ausgegangen sind, dass Rick gestorben ist. Natürlich sind sich Shane und Lori damals körperlich nahe gekommen, bis plötzlich Rick durch Zufall (nach einigen Wochen) zur Gruppe gefunden hat.
Somit ist der Grund geklärt, warum Lori einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand hält.

Den anderen Reisenden wird von Hershel nahegelegt, die Farm nach der Genesung der Kranken wieder zu verlassen. Er hat sich in all den Monaten ein sicheres Heim aufgebaut und will offensichtlich keine Fremden auf seinem Hof.

In der Zwischenzeit hat sich Daryl mit seinem Bogen nochmal alleine auf die Reise gemacht, um Sophia zu suchen, da die Anderen nur noch wenig Hoffnung sehen. Im Wld erschrickt sein Pferd vor einer Schlange, was zu einer Verkettung von einigen unglücklichen Ereignissen führt: Daryl wird abgeworfen und rollt einen Berghang herunter, wobei er sich mit seinem eigenen Pfeil durchbohrt. Erst am unteren Ende eines Flusses kommt er zum Stillstand und halluziniert schließlich so stark, dass er seinen Bruder Merle sieht. Diese Erscheinung bringt ihn letztendlich wieder in die Realität zurück, wo er von einem Walker angegriffen wird.
Mit letzter Kraft kämpft er sich durch den Wald und muss zu Fuss (und verletzt) den Rückweg finden. In seiner Not tötet er ein paar kleinere Tiere, um bei Kraft zu bleiben. Völlig verwahrlost und blutverschmiert erscheint er schließlich auf der Lichtung vor der Farm.
Während Rick ihn erkennt und sofort zur Hilfe schreitet, denkt ANDREA in weiter Ferne (auf dem Dach des Wohnwagens), das hier ein Walker erscheint und Rick angreifen will.

Da sie sich zur Zeit als Beobachter (mit Zielfernrohr) und selbständige, starke Frau in der Gruppe herausputzen will, erledigt sie den Walker mit ihrem Gewehr.
Glücklicherweise ist Andrea keine gute Schützin und Daryl kommt mit einem Streifschuss davon. Die übereifrige Andrea ist zutiefst erschrocken und wir trotzdem intern noch mehr zur Außenseiterin.

Der verletzte und halbverhungerte Daryl wird umso freudiger von Carol in Empfang und Pflege genommen, da er für sie die einzige Person ist, die sich Sorgen um Sophia macht.

Link
 Bild: Daryl und Carol.


Während Glenn nach einem gemütlichen Plätzchen für sich & Maggie in der Scheune sucht, entdeckt er etwas Unglaubliches: die halben Dorfbewohner (Walker!) sind hier eingesperrt und werden gefüttert! Aus Zuneigung zu Maggie verschweigt er aber das Thema den anderen gegenüber.

Ein Großteil der Gruppe entschließt sich weiterhin nach Sophia zu suchen und beginnt damit den Nachbarort "Wiltshire Estates" abzusuchen, wo sie das Mädchen leider auch nicht finden. Währenddessen beauftragt Lori nochmal Glenn mit einem Apothekenbesuch, da sie das Baby abtreiben will. Mit dem Geheimnis starten die beiden einen Geheimauftrag, wobei Maggie fast gebissen wird.  Als Lori endlich die Tabletten erhält, kann sie sie jedoch nicht nehmen und beschließt endlich Rick alles zu beichten. 

Weil auch der stille Dale hinter das Geheimnis in der Scheune gekommen ist, konfrontiert er den Besitzer HERSHEL damit. Das Familienoberhaupt besteht jedoch darauf, dass die Walker bzw. Zombies gute Freunde waren und jetzt einfach nur krank sind. Da es seine Farm ist und ihm alles gehört, möchte er, dass sich hier niemand einmischt.

Schlussendlich erzählt Glenn den anderen in der Gruppe von dem Zombies in der Scheune, was zu einem offenen Streit führt. Natürlich will Rick Ruhe bewahren und sich an die Hausregeln halten, letzendlich spricht er jedoch darüber mit Hershel, weil eine so große Anzahl an Walkern ein großes Risiko birgt. Die Familie um Hershel Greene möchte das Thema aber am liebsten totschweigen und nimmt weiterhin die im Wald gefundenen Walker als "Gäste" in Scheunengewahrsam.

Da die Diskussion in der Gruppe immer agressiver wird und vor allem Shane ein großer Hitzkopf ist, schleicht sich Dale davon und versteckt die Waffen. Dale hat sich anhand der letzten Ereignisse selber ein Bild von Shane gemacht und den Schluss gezogen, dass er Otis ermordet haben muss.
Damit konfrontiert er Shane, während dieser nach den Waffen sucht.
SHANE nimmt sich jedoch einfach die Waffen, um damit zur Scheune zu gehen, weil er dem ganzen Chaos ein Ende setzen will. Während Rick noch seine Gruppe gegenüber Familie Greene verteidigen will, dreht Shane endgültig durch.
Er öffnet die Scheune und lässt die Walker frei, um sie kaltblütig über den Haufen zu schießen.
Familie Greene kann nur schockiert zusehen, wie geliebte Menschen und Nachbarn getötet werden.

Auch die anderen Mitglieder der Gruppe kümmern sich um die Walker, bis der Strom an fresslustigen Beißern nachläßt. Der letzte Walker, der aus der Scheune kommt, lässt jedoch allen das Blut in den Adern gefriern. Die kleine Sophia wurde offensichtlich im Wald gebissen und irrte dann als Untote umher, bis irgendwer von den Farmleuten sie einsperrte.

Rick zeigt als Anführer hier Gnade und erschießt den Zombie, was Carol verstört zurücklässt.

Nach diesem Massaker ist die Stimmung am Boden, was zum Bruch zwischen der Überlebensgruppe und Hershel führt. Während Hershels Tochter Beth schwer erkrankt, ist er unauffindbar.
Rick möchte sich bei ihm entschuldigen und findet den trockenen Alkoholiker in einer nahegelegenden Kneipe wieder. Dort will Rick ihn überreden, wieder zur Farm zu kommen, da er für seine beiden Töchter stark sein muss.

Währenddessen vertraut sich Dale endlich Lori an und erzählt ihr von Shanes Taten. Sie entscheidet sich mit dem Auto in die Stadt nachzufahren, um Rick bei der Suche zu helfen. Auf dem Weg dorthin hat sie einen schweren Autounfall und muss sich verletzt vor Walkern retten.
Shane findet sie und erzählt ihr einfach, dass Rick schon wieder zurück auf der Farm ist, was aber gelogen ist.
Als sie den Schwindel bemerkt, ist sie ziemlich sauer und konfrontiert ihn damit, was dazu führt, dass er unabsichtlich erzählt, dass sie schwanger ist. Er glaubt offensichtlich immer noch an eine gemeinsame Familienwelt mit ihr und Carl, wobei Rick eher ein Störfaktor ist.
Lori macht ihm klar, dass es so eine Beziehung nicht mehr gibt und auch Rick Bescheid weiss.

Nach dem kleinen Kneipenausflug tauchen Rick und Hershel mit einem verletzten Mann auf. Da es in der Stadt eine Schießerei gegeben hat und der Unbekannte sich dummerweise auf einen Zaun aufgespiest hat, wurde entschieden, den armen Teufel vor den Walkern zu retten.

Als Rick endlich wieder bei seiner Familie ist, erzählt ihm Lori von den Ereignissen und das sie Shane für gefährlich hält.

1 Woche später hat sich der verletzte Randall erholt und wird bei einem verlassenen Gebiet abgesetzt. Dort wollen die beiden Männer ihn freilassen, da die Stadt 10km entfernt von der Farm liegt. Unabsichtlich erzählt er, dass er Maggie und somit wahrscheinlich den Farmstandort kennt, aufgrund der Gefahr will ihn Shane daher umbringen. Aufgrund eines persönlichen Streits kommt es dazu, das Shane aus Versehen eine Horde Walker freilässt. Nur durch pures Glück entkommen sie dem Tod.

Ab da an fordert Rick als Gruppenchef endlich Gehorsam von Shane, da er oft über den Kopf der anderen hinweg entscheidet.

Auf dem Rückweg spricht Rick endlich Shane an und fragt ihn aus (Otis Tod, Lori). Shane entschuldigt sich zwar bei ihm, aber innerlich entbrennt ihn ihm nur Wut und Hass.

In der Zwischenzeit versucht sich Hershels Tochter Beth auf der Farm umzubringen, da sie keinen Lebensmut und Hoffnung mehr hat. ANDREA und LORI kümmern sich um sie, beginnen jedoch einen Streit, da Andrea meint, jeder sollte selbst entscheiden können, wie er stirbt. Da die allgemeine Situation mit den Walkern und den Lebensmittelvorräten schlecht aussieht, kann sie die düstere Stimmung von Beth verstehen. LORI möchte jedoch mehr auf Beth aufpassen, da sie in dieser depressiven Phase Hilfe und Schutz benötigt.

ANDREA bestätigt jedoch Beth noch weiter in ihrer Annahme, dass man den Verlustschmerz eines geliebten Menschen nie vergessen kann, zum Weiterleben jedoch alles hintersich lassen muss. Sie lässt Beth ohne Kontrolle ins Badezimmer, wo sich das junge Mädchen die Pulsadern aufschlitzen will. Nur durch Glück wird sie gefunden und gerettet, was bei ihrer Schwester MAGGIE einen enormen Hass auf ANDREA auslöst.

Nach der Rückkehr von Shane und Rick beginnen die anderen Mitglieder der Gruppe den zurückgebrachten Randall auszufragen, Daryl foltert ihn dann. Er gehört offensichtlich zu einer großen Gruppe von Plünderen und ist somit gefährlicher als gedacht.
Einige Mitglieder wollen ihn daher umbringen, während die anderen an moralische Grundwerte appellieren.


Rick´s Sohn Carl fühlt sich während der ganzen Zeit unverstanden und will als erwachsene Person beachtet werden, daher klaut er eine Waffe von Daryls Pferd. Er versucht im Wald einen Walker hinzurichten, lässt ihn aber laufen, was später zu einem Unglückfall führt.
Während die antimoralischen Mitglieder (Shane) der Gruppe den Feind (Randall) in der Scheune hinrichten wollen, muss der alte Dale den Ort verlassen, da er so einen Mord nicht gutheißen kann.

Auf dem weitläufigen Farmgelände findet Dale plötzlich eine ausgeweidete Kuh und wird von einem Walker angefallen, der es offensichtlich auf das Gelände geschafft hat. Als die Anderen ihn endlich entdecken, ist es leider für jede Hilfe zu spät und der junge CARL muss erkennen, das er diesen Walker hat laufen lassen und für den Tod von DALE mitverantwortlich ist.

Als guter Freund möchte Rick den alten Dale erlösen, aber er bringt es einfach nicht übers Herz. Daher erschießt Daryl ihn, bevor er qualvoll verbluten muss. Später beichtet Carl seinem Vater alles und er beruhight den Jungen, da Dales Tod eine Verkettung von Unglücksfällen war.
Als Gruppenchef verkündet Rick, dass der Gefangene (Randall) etwas abseits eingesperrt und nicht getötet wird. Schließlich kann niemand Richter und Henker in einer Person spielen...

Shane schnappt sich später Randall, um ihn etwas entfernt zu töten (Genickbruch). Zusätzlich verlässt er sich selbst, um eine Geschichte (Randall ist geflohen) für die Anderen zu haben.
Die anderen Männer starten daraufhin einen Suchtrupp im Wald, um Randall zu verfolgen. Zu ihrer Überraschung finden sie jedoch nur einen toten Randall als Walker, der keinerlei Bissspuren hat. Er muss also durch rohe Gewalt gestorben sein, was Rick schnell skeptisch werden lässt.

Er verfolgt Shane und stellt ihn wieder mal zur Rede, wobei er letztendlich merken muss, dass sein guter alter Kumpel (und Arbeitskollege) RICK nicht mehr sein Freund ist und ihn offensichtlich heimtückisch umbringen will. SHANE geht auf diese Anschuldigungen nicht wirklich ein und erklärt immer wieder, dass er ein besser Vater und Ehemann (für Lori & Carl) wäre....
Da Shane immer unheimlicher wird und seine Waffe nicht senken will, muss RICK den endgültigen Schritt gehen. Mit einem Verräter und Lügner in der Gruppe müsste er immer mit einem offenen Auge schlafen.
In einem Moment der Ablenkung sticht er daher SHANE nieder, um nicht erschoßen zu werden.
Im nächsten Augenblick taucht jedoch CARL auf, der alles mitangesehen hat und richtet seine Waffe auf RICK, der natürlich versucht, seinen Sohn zu beruhigen. Erst etwas später erkennt Rick warum der Junge eine Waffe gezogen hat: Der untote Shane ist als Walker wieder lebendig und wird von CARL erschoßen.


Link

Durch den lauten Schuß werden jedoch weitere Walker angelockt, die später in der Scheune barrikadiert werden. Alle Farmmitglieder und die restlichen Gruppenmitglieder kämpfen gemeinsam, um diese große Horde von Walkern zu vernichten. Trotz Verbrennen der Scheune kommen jedoch immer aktive Beißer vorbei, was letztendlich auch Hershel zu der Überzeugung bringt, dass ALLE die Farm verlassen müssen.

In dem ganzen Chaos flüchtet jeder in eine Fahrzeug oder Pferd, um schnell der Übermacht an Zombies zu entkommen. Da ANDREA jedoch kaum mehr Freunde in der Gruppe hat, bleibt sie zurück und keiner bemerkt ihr Verschwinden. Mutterseelenallein steht sie mit letzter Munition auf dem Farmgelände und kämpft ihr letztes Gefecht.
In letzter Sekunde wird sie von einer Gestalt mit einem Samurei-Schwert gerettet. Eine junge Afroamerikanerin hat 2 Walker an Ketten dabei und läuft somit im Schutz umher.Noch dazu ist sie sehr geschickt im Umgang mit dem Langschwert und rettet Andrea.


 
Link


Auf dem Highway treffen sich später die Überlebenden und beratschlagen über die weitere Vorgehensweise.
Als Daryl mehr zu Shanes "Auferstehung" wissen will und auch die anderen recht skeptisch sind, muss er endlich mit der Wahrheit raus. Bisher dachten alle, das man als Walker wieder aufersteht, wenn man gebissen oder gekrazt wird. Da dies bei SHANE und Randell nicht der Fall war und beide trotzdem später Untote waren, erklärt Rick endlich den Grund.

Im Seuchenzentrum hat ihm damals Dr. Jenner eine Enthüllung anvertraut. Alle Menschen auf der Welt sind irgendwie infiziert und jeder gestorbene Mensch wacht als Untoter wieder auf!

Da Rick diese Tatsache so lange geheimgehalten hat, stellt die Gruppe seinen Posten als Anführer in Frage.  Rick erklärt offen, dass er Shane umbringen musste, da dieser ihn erschießen wollte.Noch dazu hat er sich nie um den Chefposten beworben, er wollte nur alle Mitglieder in Sicherheit bringen.
Alles was er bisher getan hat, war zum Wohle der Gruppe, auch wenn ihm manche Entscheidungen selbst nicht gefielen.

An alle verbliebenden Überlebenden stellt er die Aufforderung, das jeder gehen kann, wenn er nicht weiter mit ihm in einer Gruppe sein möchte. Da jedoch niemand fortgeht, stellt er seine Gruppenregeln deutlich klar: Ab diesem Tag herrscht in der Gruppe keine Demokratie mehr. Wer mit Rick´s Entscheidungen nicht einverstanden ist, kann dann gehen und steht nicht mehr unter seinem Schutz!


Staffel 3




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...