Freitag, 18. Oktober 2013

Schwangerschaft: Outing

Gestern waren wir ja mal wieder zum "ultraschallen" und jetzt wissen wir es (ganz sicher?) endlich. Ich hatte ja einen komischen Traum, dass es ein Junge wird.
Jedenfalls waren wir nun zur 2. Mutter-Kind-Pass Untersuchung da und diese enthält u.a.
die Gynäkologische Untersuchung und den Ultraschall.

Nachdem wir also erstmal über die Bauchdecke neue Traumbilder knipsen konten, war hier die Unterscheidung zwischen M und W noch nicht ganz eindeutig. Beim internen Ultraschall ging es dann aber zur Sache. Der kleine Fratz (270g) drehte sich und machte richtig Action. Irgendwann saß das Baby dann praktischerweise auf dem Muttermund und wir konnten ganz private Bilder vom Po usw. sehen.


Es wird ein Mädchen! 
Natürlich hatten wir keine großen Erwartungen, noch dazu wo die Auswahl ja stark begrenzt ist (M/W), hauptsache es ist gesund und entwickelt sich zeitgerecht.

Natürlich habe ich dem GG gleich beigepflichtet, dass die Spiele Fussball und Angeln wohl wegfallen und er sich was anderes als Ersatz ausdenken muss.
Da die Frauenärztin selbst 2 kleine Mädchen hat, wurde uns gleich versichert, dass gerade Mädels stark auf den Vater fixiert sind. Also wird es so oder so lustig.

Vor einer Weile hatte ich (war günstig) ein Bekleidungspaket gekauft, was eher gemischt geteilt war. Jedoch bot mir die "Verkäuferin" ein ganz süßes Kleidchen mit Bolero (weiß) an, was ich einfach zu niedlich fand. Da die restlichen Sachen (Jeans, Bodys) recht neutral waren, war mir der Kauf egal.
Bekommt man einen Jungen, kann man halt das Kleid verschenken. Wird´s ein Mädchen kann man alles anziehen. Und was soll ich sagen: Glück gehabt!

Kommentare:

  1. Och, schade, dass für einen Spiele bereits wegfallen, wenn man noch nichtmal geboren ist!

    AntwortenLöschen
  2. Fussball & Co sind ja nicht grundsätzlich gestorben, manchmal haben auch Mädchen eigenartige Hobbies ;-)

    AntwortenLöschen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...