Dienstag, 15. Oktober 2013

Schwangerschaft: Bauchöl (Preisvergleich) gegen Dehnungsstreifen

So langsam nähere ich mich ja dem Bergfest (20 Wochen) und daher werde ich hier mal abwechselnd praktische Produkte aus dem Bereich Schwangerschaft vorstellen. Bei meinem Basiseinkauf im DM (hier) habe ich ja schon ordentlich zugeschlagen.



Das Bauchöl
Da mit zunehmendem Bauchumfang auch die Haut ordentlich gedehnt wird, sollte man hier mit Pflegeprodukten nachhelfen.

Je nachdem wie flexibel das Bindegewebe ist (von Mensch zu Mensch unterschiedlich) dehnt sich die Haut zu schnell und es entstehen Schwangerschaftsstreifen.

Dementsprechend sollte man also hier unterstützend ab dem 4./5. Monat anfangen, die Haut einzucremen.










Was sollte drin sein?
Überdehnte Haut juckt und spannt häufig, auch entsteht schnell trockene Haut, die nun viel sensibler auf Kosmetikprodukte reagiert.
  • Mandelöl
  • Jojobaöl (feuchtigkeitsspenden)
  • Arnika (entzündungshemmend)
  • Weizenkeimöl (Vitamin E)
  • Sanddorn (regenerierend, UV-Schutz)

Was sollte nicht drin sein?
- Palmöl (deswegen), Paraffine, Parabene
- allergieverdächtige Duftsstoffe
- künstliche Konservierungsmittel


Top 10 bei Amazon (Link)



Stiftung Ökotest
Gerade weil die Pflegeöle in der Schwangerschaft keine giftigen oder allergieauslösenden Stoffe enthalten sollten, hat Stiftung Ökotest die Produkte mal verglichen.  TEST 2013 bzw. TEST 2009


Bemängelt wurden 2009:
- Vichy Schwangerschaftsstreifencreme (Moschus-Verbindungen)
- Hipp Mama Sanft Massage Öl (chem. UV-Schutz = evtl. hormonelle Wirkung)

Bemängelt wurde 2013:
- Bi Oil (Duftstoffe führen zu Kontaktallergien, künstl. Moschusduft verursacht Leberschäden; )
- Vichy Schwangerschaftsstreifencreme (Paraffine, allerg. Konservierungsmittel)
- Biotherm Öl


Erschreckend: Das viel beworbene Bi-Oil ist eine wahre Giftbombe und ganz sicher nicht für Dehnungsstreifen oder Narben empfehlenswert! Neben krebserregenden Farbstoffen und künstlichen Duftstoffen reizt das Produkt auch sonst nicht mit biofreien Inhaltsstoffen (Codecheck)




Welche empfehlenswerten Produkte gibt es derzeit?

  • Weleda Pflege-Öl (Stiftung Ökotest sehr gut) für 13,65€
  • Bellybutton Streifenlos (sehr gut) für 8,25€
  • Alverde Mamaglück (sehr gut) für 3,95€
  • Frei Massageöl (sehr gut) für 9,85€
  • Kneipp Bio-Öl (sehr gut) für 8,99€
  • Elanee Schwangerschaftsöl (sehr gut) für 9,98€
  • Avalon - von Radicula Naturwaren (sehr gut) 5,90€
  • Bübchen Calendula Pflegeöl  (sehr gut für) 1,75€
  • Hipp Mama Sanft Body-Butter (sehr gut) für 3,98€
  • Penaten Massageöl (sehr gut) für 2,98€

*Preis in Österreich pro 100ml

Pflegeöle Auswahl

FAZIT:
Es gibt auch günstige Pflegeöle mit sehr guten Inhaltsstoffen. Als günstigste Naturkosmetik kann man sich das Körperöl von Alverde kaufen und ausprobieren.
Preislich unterscheiden sich die Produkte meist in den Inhaltsstoffen. Gerade Mandelöl & Jojobaöl aus biologischem Anbau sind teuer. Eine Mischung aus Speiseölen (Sonnenblumen, Olivenöl) ist daher oft in günstigen Produkten zu finden.


Vergleich Inhalt:

a) Weleda Pflege-Öl
Mandelöl, Jojobaöl, Weizenkeimöl, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Ölauszug (Mandelöl) aus Arnikablüten.

b) Alverde Körperöl
Sojaöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl, Nachtkerzenöl, Jojobaöl, Malvenextrakt, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle, Vitamin E, äth. Olinhaltsstoffe,



Ein ausführlicher Test erfolgt zum Ende der Schwangerschaft:  Link


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...