Montag, 21. Oktober 2013

Kinderflohmarkt und Mütter im Verkaufsirrsinn

Am Samstag waren wir zu zweit auf dem Kinder- und Spielzeugflohmarkt im Ort. Normalerweise findet hier ja nur einmal jährlich ein gemeinnütziger Flohmarkt der Kirche statt, aber dieses Mal haben Eltern und Kinder privat ihre Sachen verkauft.

Wir sind dann also Samstag nachmittag zum ersten Mal auf so einen Flohmarkt gegangen, wo es laut "Werbezettel" auch Babysachen geben sollte. Im Nachhinein muss ich (20€ leichter) sagen, dass das Angebot sehr gemischt war und vorwiegend Spielzeug (Barbie) verkauft wurde.
Aber trotzdem fanden wir 7-8 Stände mit Babysachen und da ist es dann passiert:

Wir wurden überrumpelt! 

Wenn man nämlich noch gar kein Kind hat und erst Mutter wird, bemerken dass die anderen (Mütter) sofort und dann gehts rund! Die Weiber wollten mir jeden Schnickschnack andrehen... aber nicht mit mir.



Bei gebrauchten Sachen bin ich nämlich sehr wählerisch: sie müssen neuwertig sein und preiswert!
Wenn jemand die kleinen Strampler & Co schon 20x durchgewaschen und abgekocht hat, sehen die Sachen so auch aus und da hab ich ein ganz scharfes Auge drauf.
- verbleichte Farben (ausgewaschen)
- Peelingeffekt auf Baumwolle (so kleine Knötchen)
- verblasstes Etikett (Innen)

Ich stand also bei einem Stand mit Babysachen und war ganz interessiert an 2 Stramplern (mit Füsschen) in mädchenhaften Farben für 1,50€. Ware und Preis waren ok, was dann heißt: "Ich will bezahlen!" und weg hier.
Die junge Frau mit ihrem Babystand hat bei meiner internen Begutachtung aber geglaubt, dass ich nach bestimmten (Mini)Größen suche, obwohl ich nur gecheckt habe, ob das Größenetikett wie neu aussieht. Sie grinste mich also an, machte eine allumfassende Armbewegung (um die Kindersachen) und meinte nur: "Brauchen Sie noch mehr? Das alles hier...gebe ich um 15€ her!".
Ich lächelte freundlich und hielt ihr weiterhin die 2 Strampler (3€) hin und wedelte mit dem Geld vor ihrer Nase. Gekonnt ignorierte sie diese Geste und fischte von einem Kleiderbügel das nächste Sortiment (Hose + Jacke in plüschrot). "Hier, das ist wie neu. Hatte sie nur einmal an und dann war`s zu klein! Hat mal 25€ gekostet und nun...". Irgendwie musste ich da weg und fiel ihr gleich ins Wort. "Äh, eigentlich nicht"... Mein Mann fiel mir gleichzeitig in den Rücken..
Er: "Aber sowas können wir doch auch noch gebrauchen!?"

BOAH, mit wem ist der eigentlich verheiratet???

Der böse Blick (von mir) brachte ihn zum schweigen und mich zum grinsen. Ich zahlte endlich die 3€ für 2 Strampler, um von dem Tisch wegzukommen. Natürlich wollte ER noch eine Erklärung, warum das plüschrote Teil nicht so mein Ding war.
Was soll ich sagen? Es war farblich einfach nur schlimm und noch dazu war ich auf der Suche nach Einteilern mit angenähten Füssen. Basta, Fertig!

Beim nächsten Stand ging das Trauerspiel wieder von Vorne los. Die 2. Verkäufern hatte einen Megastand und dementsprechend viel Ware. Neben Kinderkleidung gab es Bettwäsche, Decken usw.
An einem Kleiderstand hing dann ein niedliches Set, was ich mir gleich griff (Strampler MIT Füssen und Jacke), weil es wie neu aussah. Ein Blick auf das Etikett (wie neu!!!) verhieß Gutes und so wollte ich gleich zahlen.
ABER dann kam Verkäuferin/Mutti Nr. 2 zu mir und fing mich gleich am Stand ab: "Und wann ist es denn soweit?" ...Ich: "Im März"... Sie "Super, meins auch! Kommt am 17.März 2014". Ich also mein 1000 Megawatt-Lächeln aufgesetzt, weil mit Sympathie bekommt man ja Punkte (und hoffentlich Preisnachlass).
"Braucht ihr noch Bettwäsche oder ein Babynest?" deutete sie zielgerecht auf ihre tolle Bettwäsche.
Ich also:  "Nein, noch nicht. Ich will eigentlich ein Bettsett kaufen. Da ist ja sowas dabei."
Pflichtbewusst wühlte ich also noch etwas bei den Wolldecken rum, um dann mit traurigen Blick von dann zu ziehen.

Aber nein: ER schon wieder! "Schau mal Schatz, du wolltest doch so einen Overall für´s Baby haben!" sagte er nur und fummelte am Kleiderständer rum.
Ja, vor einiger Zeit hatte ich die Idee, aber irgendwie kam mir der Gedanke, dass wir im April/Mai dann keinen dicken & wasserdichten Overall mehr brauchen würden. ER blieb aber hartnäckig, nachdem ich gleich "Nein" sagte. "Aber wo willst du dann sowas kaufen, nachher?"
Durch die Hypnose mit dem Dackelblick landete der rosa-karierte Overall dann auch noch zum Bezahlen auf dem Tisch.

Erst im Auto traute ich mich dann etwas zum Fehlkauf zu sagen: "Wann willst du denn das Ding dem Baby anziehen? Im April ist dann kein Schnee mehr da!".... Und er so: "Ja, aber da ist so ein Tunnelzug dran, dass kein Schnee reinkommt und wasserdicht ist er auch! Unser Kind soll ja nicht frieren..."   

Nochmal zur Info: Das Baby kommt Mitte März, der Overal (Schi Anzug) ist in Größe 62....

Ich also: "Dir ist schon klar, dass die Größe evtl. mit viel Glück im März passt und dann eher im April?" ....Er: "Hmm, ja. Kann man ja schon vorher anziehen, oder?"

Ich: "Ja, gleich nach der Geburt. Und du kannst dann im Overall mit dem 4 Tage alten Baby den Berg mit nem Schlitten runderrodeln!"


.... to be continued...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...