Mittwoch, 5. Juni 2013

Hunde: Ernährung (BARF) Fleisch

Die Hauptplanung beim barfen dreht sich eigentlich immer ums Fleisch. Die restlichen Zutaten für eine artgerechte Ernährung kann man im Prinzip überall kaufen: Obst & Gemüse, Vitamine & Öle usw.

Doch wo bekommt man ordentliches Fleisch für den Hund her, es soll ja auch bezahlbar sein...

Auswahl
a) rohes Fleisch (frisch)
b) Frostfutter (gefroren)

Petman Frischfleisch BARF

Aus organisatorischen Gründen kaufe ich zu 80% Frostfutter, auch weil die Auswahl sehr groß ist.

Übersicht /Sorten



Gerade in den heißen Sommermonaten möchte ich keine rohen Hühnerherzen oder Frischfleisch umherfahren. Viel einfacher finde ich daher eingefrorenes Fleisch, dass man gut entnehmen kann. Aufgrund der ständigen Verfügbarkeit (Futterhaus) kaufe ich derzeit Frostfutter von Petman.

PETMAN Rinder-Gulasch 2kg
 
PETMAN Lamm 1kg



Das Futter ist sehr gut portionierbar und in 1h aufgetaut. Die Qualität und der Preis sind ok.









Wie man hier sieht, hängt der Fettgehalt stark von der Fleischsorte ab. Empfindliche Hunde (wie meiner) vertragen nur wenig Fett (unter 11%), bevor sie zu Durchfall neigen.

Petman Sorten

Leider sind bei meinem Händler nur maximal die Hälfte der Sorten in der Gefriertruhe.

Also: Firma Petman, strengt euch mal an ;-)




















Hier mal eine bildliche Vorstellung vom Fleisch 
(gefroren - aufgetaut).
































Wieviel braucht der Hund?
Mindestens 70-80% der Mahlzeit sollte aus Fleisch, Sehnen, Innereien, Knorpel bestehen.
30% bestehen dann aus Gemüsesorten, Öl usw.


Handel
Beispiel Petman Frostfutter: Petman
In Österreich (das Futterhaus, Fressnapf) 2kg Rindergulasch 8€
In Deutschland (Fressnapf, Zooplus) 1kg Rindergulasch 5€,


Fleischbedarf
  • Für einen 7kg Hund (Adult, mittelaktiv) rechnet man mit einer 175g Portion (140g Fleisch + 35g Gemüse)
  • Für einen 10kg Hund (Adult, kastriert, wenig aktiv) bekommt nur 160g Futter (130g Fleisch + 30g Gemüse)
  • Für einen 25kg Hund (Adult, mäßigaktiv) bekommt 500g Futter (400g Fleisch + 100g Gemüse)

Bei dem hohen Fleischanteil ist natürlich klar, dass sich dies aus Pansen, Innereien und fleischige Knochen zusammensetzen kann. Kein Hund muss rein mit teurem Filet gefüttert werden. BARF-Rechner.




Guter Stoffwechsel?
Mein eigener Hund wiegt 7kg, ist mittelaktiv, aber beim Fressen sehr heikel. Derzeit frisst er täglich sicher eine 200g Portion, nimmt aber nicht zu. An diesem Beispiel sieht man, dass es nicht immer Sinn macht, solche genauen Mengen abzuwiegen.
Sicherlich streiten sich auch hier wieder die (BARF) Geister, aber ich denke mir immer so, wenn der Hund gut aussieht und nicht abnimmt, passt die Menge.

Leo (Havaneser)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...