Donnerstag, 27. Juni 2013

Gemüsekiste (Gesundheitsratgeber)

Heute wurde wieder die Gemüsekiste zugestellt, als Regionaltipp habe ich hier bereits darüber berichtet.
Da ich immer zu spät im Supermarkt bin, gibt es kaum noch Auswahl und die Salate sind oft schon total hinüber.

Salzkammergut Gemüsekiste 27.06.2013

Inhalt diese Woche:
2 Salate, Kartoffeln, 1 Bund Jungkarotten, 1 Monster-Gurke, 1 Zucchini, 1 Monster-Brokkoli

+ Knoblauch-Schnittlauch











Die Größe der Gemüsesorten überrascht mich immer wieder. Der Brokkoli hat sicher einen Durchmesser von 26cm, auch die Gurke ist ein riesen Hoschie!  ;-)














Neben einigen Gesundheitstipps gibt es auch wieder 3 Rezepte, damit man gleich loslegen kann. Diese Woche gab es als Zusatzkiste den guten Apfelsaft, aber da habe ich leider beim Bestellen gepennt^^.
Die Rezepte und Anregungen gibt es auch hier: Link


Interessant ist auch der Gesundheitsratgeber 
Welche Lebensmittel sind basisch oder sauer?

"Übersäuerung, eines der häufigsten Gesundheitsrisiken von heute, ist wie nie zuvor ein aktuelles Thema. Wissenschaftliche Untersuchungen unterstreichen die schockierende Feststellung, dass etwa acht von zehn Menschen hierzulande ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht haben, also übersäuert sind. Dazu gehören auch immer mehr Kinder, die durch falsche Ernährung – zu süß, zu fett, zu viel – nicht nur übergewichtig werden, sondern ihre Basendepots aufbrauchen und schon als Jugendliche derart übersäuert sind, dass sie damit einer Vielzahl von Krankheiten Einlass gewähren. Falsche Ernährung und unsere heutigen Essgewohnheiten können als Hauptursachen für die schleichende Übersäuerung angesehen werden.
Bei einem chronischen Mangel an Säure-neutralisierende Substanzen wie Mineralstoffen und Spurenelementen übersäuert der Organismus. Eine der Lösungen des Körpers, das Schlimmste abzuwenden (die Übersäuerung des Blutes) besteht darin, säurehaltige Substanzen aus dem Blutkreislauf zu entfernen und in scheinbar weniger empfindliche Bereiche des Bindegewebes als Schlacken zu deponieren. Dort sollen sie vorübergehend lagern, bis sie durch eine Basenflut wieder ausgeschwemmt werden. In einem übersäuerten Organismus wird die Deponie meist zum Endlager, Schlacken verhärten und führen zu Durchblutungsstörungen und bilden die Basis für viele Krankheiten. Um einer Übersäuerung des Körpers vorzubeugen und entgegen zu wirken, empfiehlt sich eine Ernährung mit sehr viel Gemüse, da sich dieses bei der Verdauung basen-bildend verhält. Langsam und sorgfältig produziert, liefert das Gemüse einen hohen Anteil an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Hervorzuheben sind im Speziellen die Gurke und der schwarze Rettich, die aussergewöhnlich basisch wirken.
Mit der wöchentlichen Belieferung von frischem, naturnah produziertem Gemüse sind Sie auf einem guten Weg, einen entscheidenden Beitrag zur Erhaltung Ihrer Gesundheit zu leisten."


Interessant sind hier vor allem 2 Lebensmittel, die den Körper (bei zuviel Aufnahme) übersäuern:
- Mais
- Erbsen
--> sehr süße Gemüsesorten





Bild: http://www.gemuesekiste.at/salzkammergut/gesundheit_lebensmittel_basischsauer.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...