Donnerstag, 30. Mai 2013

Rezept: Kirschkuchen mit Quark (Blechkuchen)

Weil ich schon sooo lange keinen Blechkuchen mehr gemacht habe, wollte ich heute zum Feiertag was Schnelles zaubern. Praktischerweise hatte ich noch 1 Glas Kirschen und Quark, also wurde es ein frischer Kirschkuchen.


Rezept

1. Boden (Mürbeteig)
180g Margarine (zimmerwarm) mit 100g Zucker schaumig rühren und dann 2 Eier zufügen. Danach 400g Mehl und 3 EL Milch verrühren. Zum Schluss noch 1 TL Backpulver und 2 EL Vanillezucker.


2. Füllung
Hier kocht man 2 Päckchen Puddingpulver (37g) nach Rezept auf, nimmt aber nur 700ml Milch (statt 1l). Ich habe Waldbeeren-Pudding genommen, aber normaler Vanillepudding geht auch...

Ist der Pudding 2-3 Minuten abgekühlt, rührt man 500g Quark/Topfen drunter und fügt noch etwas Zucker/Honig dazu (nach Geschmack 100g). Ich habe dann noch etwas Kirschwasser zugefügt^^.




3. Blechkuchen

Nun wird der Mürbeteig ausgerollt, ich habe ein großes Blech genommen. Die Hälfte der Füllung streicht man auf den Teig und gibt die abgetropften Kirschen dazu. Dann kommt der Rest darüber, wobei man sich beeilen sollte, die Füllung wird schnell dickflüssig.









4. Streusel
125g Margarine vermischt man mit 125g Zucker und dann 180g Mehl. Die Streusel zerteilt man mit den Fingern und gibt sie großzügig über das Blech. Dann kommt der Kuchen bei 180°C Umluft für 55 Minuten in den Backofen.





Den fertigen Blechkuchen sollte man etwas abkühlen lassen. Der Kuchen ist sehr gehaltvoll, das merkt man auch am schweren Gewicht vom Blech. Es empfiehlt sich also kleinere Kuchenstücke zu schneiden.

Das Rezept eignet sich auch prima für Äpfel oder Birnen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...