Mittwoch, 20. März 2013

Stromverbrauch senken (Tipps) Kühlschrank

Der Kühlschrank und der Gefrierschrank sind zusammen auf Platz 2 der Stromfresser. Wer schon mal vor einer Urlaubsreise alle Geräte (bis auf den Kühlschrank) herausgezogen hat und sich dann den (laufenden) Zählerkasten angesehen hat, kennt das Problem: Der Grundverbrauch hat es in sich!

 2.       ELEKTROGERÄTE 
a) Kühlschrank& Gefrierschrank
Hier lohnt sich ein einfacher Blick auf das Energiesiegel oder das Kaufdatum. Geräte, die älter als 10 Jahre sind, kann man als problematisch ansehen. In der Zwischenzeit gab es einen gewaltigen Sprung in Sachen Energieeffizienz.

Vor einigen Jahren war die Bewertung A für ein Elektrogerät noch eine Auszeichung, heutzutage ist es nur noch Mittelfeld.
Die beste Energieeffizienz ist derzeit A+++. 






Vergleich:
Für ein altes Gerät (Bj 1992) zahlt man derzeit 135€ an Stromkosten. Ein 2005er Gerät kostet noch 70€ im Unterhalt und neuwertiges Gerät (2009) benötigt nur rund 50€. 
Anstatt also das Altgerät noch 10 Jahre im Keller stehen zu lassen (Kosten 1.350€), lohnt es sich ein Neugerät zu kaufen. Ein neuer Kühlschrank kosten nämlich die nächsten 10 Jahre nur 500€ (Ersparnis 850€)...
Laut Stiftung Warentest (10/2009) verbraucht die sparsamste Kombi nur 48€ im Jahr. 

Wie kann man noch sparen?

1. Altgeräte prüfen (Stromverbrauchsmesser 10€) 
a) Verbrauch abchecken (lohnt sich der Einsatz weiterhin?)
b) Gerät verbessern (defekte Türdichtungen steigern den Verbrauch) 
c) Standort überprüfen (nicht neben warme Quellen stellen, Lüftung hinten nicht zustellen)
d) richtige Temperatur einstellen (max -18°C und 7°C im Kühlbereich)
e) Vereisungen entfernen, regelmäßig abtauen

2. Altgerät ersetzen (warum?)
Ab einem bestimmten Alter (zu hoher Verbrauch) sollte man die Kühl-Gefrierkombi ersetzen. Erstens gibt es energiesparende Modelle und zweitens ist auch die NoFrost Technik jetzt leistbar.
a) Lebensmittel richtig lagern (unterschiedl. Temperaturzonen)
b) keine warmen Lebensmittel in den Kühlschrank stellen
c) keinen leeren Kühlschrank verwenden. Getränkepacks (Milch) oder Flaschen in der Tür wirken wie Akkus.
Optimale Aufteilung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...