Mittwoch, 20. Februar 2013

Rezept: Schneller Zebrakuchen

Da Käsekuchen ja zu den Top 5 der Deutschen gehören, gibt es auch unzählige Rezepte (mit/ohne Boden) dazu. Ich backe grundsätzlich sehr gerne, halte mich aber im Prinzip nie an die genauen Gewichtsangaben. Das genaue Abmessen und extra Anrühren in 3 Schüsseln ist mir zu zeitaufwendig, daher sind alle meine Rezepte nach dem Prinzip KISS (Keep it simple, stupid) gegliedert: Schnell & einfach zu machen, wenig Abwasch.

Zum Geburtstag backe ich fast immer diesen schnellen Käsekuchen, der auch etwas Kalorienreduziert ist.  Er ist trotzdem saftig lecker und man kann gerne ein Stückchen mehr essen.

In Abwandelung vom Grundrezept habe ich zum letzten Feiertag einen Zebrakuchen gemacht. Man muss nur etwas Kakao mit einplanen, um dadurch Streifen im Kuchen zu haben.



Zum Rezept



Boden:
125g Pflanzenmagarine 60% Fett (oder Halbfett-Margarine 39% Fett) zimmerwarm
100g Zucker
250g Mehl
1 Ei + Prise Salz

1. Die Zutaten verkneten und in eine Springform auslegen. Bei Bedarf kann man jetzt auch Obst (Birnenscheiben) auf den Boden legen...

Füllung:
500g Quark/Topfen (ich nehme immer 1x Magerquark 10% Fett und 1x 20%)
100g Zucker (oder 50ml Agavendicksaft*)
200ml Yoghurt (3,5%)
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 Vanillestange (auskratzen)
1 Päckchen Vanillepudding (Pulver) nicht kochen!
2 Tassen (2x200ml = Yoghurtbecher) Milch 3,5%
1/4 Tasse Öl (50ml)

2. Die Zutaten vermischen (Mixer) und vorsichtig in die Springform (auf das Obst) gießen.
Der Kuchen muss nun 50min bei 180°C Umluft backen. 
Sobald er schön goldbraun wird, kann man den Ofen auststellen und den Kuchen noch 10min drin lassen.


Für diesen Zebrakuchen teilt man einfach die flüssige Füllung in 2 Schalen. In die 2. Schale gibt man nun 4-5 EL Kakao rein und vermischt es nochmal. Dann nimmt man sich eine Suppenkelle/Schöpfer und gießt abwechselnd helle und dunkle Füllung in die Form (1. Schicht hell!).
So entsteht das Zebramuster...


zum Rezept:

Käsekuchen-Muffins ohne Boden (Link)

zum Rezept:
Zebra Muffins ohne Boden (Link)














Kalorienvergleich
Bei 16 Kuchenstücke ergibt 1 Stück mit 100g somit: 245 Kalorien

*Diätreduziert:
Magertopfen 10% und statt Zucker (Füllung) den Agavendicksaft.
1 Stück hat dann nur 195 Kalorien


Kalorienzähler Vergleich:
1 Stück Marmorkuchen (70g) = 290 Kal.
1 Stück Apfelstrudel (100g) = 200 Kal.
1 Stück Sachertorte (130g) = 450 Kal.

Ein Erwachsener hat einen Tagesbedarf von 1800-2000 Kalorien, mal als Hinweis^^
4 Stück Sachertorte und der Tag ist gelaufen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag was, ich beiße nicht ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...